Die Bundestagswahl hat durch die Bürger noch keine entscheidende politische Wandlung gebracht. Immer noch vertraut die Mehrheit dem alten Macht-System der Parteien mit Lobby-Partnern. Das Denken der Minderheit muss zur Mehrheit gewandelt werden, damit  es sich so verändert, wie wir Menschen es wollen. Ein Leben in Gesundheit, Freiheit und Frieden. Alle politischen Felder müssen neu beackert werden!

JA, es ist eine Herausforderung. Durch Engagement und Wissen kann die Veränderung gelingen zum Wohle von Mensch, Tier, Pflanzen und Umwelt. Wir müssen wie die kleinen Kinder wieder laufen lernen um uns zu bewegen für ein besseres Leben.

Dazu gehört politischer Mut: nur noch Kandidaten zu wählen, denen ich vertrauen kann!

Ich verraue Michael Weingärtner als OB Kandidat für Frankfurt am Main und ich vertraue mir SELBST, den FREIEN WÄHLERN Frankfurt  bei der Landtagswahl Hessen das Ziel des globalen Wandels erfolgreich zu beginnen und fortzuführen.

 

Medienmitteilung

FREIE WÄHLER Frankfurt nominieren Michael Weingärtner .

Michael Weingärtner tritt an im Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters in Frankfurt/Main.

Der 53 jährige Berufsfeuerwehrmann steht seit 1984 im Dienst der Stadt Frankfurt und deren Bürger.

Als Notfallhelfer und erfahrener Kommunalpolitiker kennt er die Stadt in all ihren Facetten.“ Frankfurt ist eine liebenswerte und lebenswerte Stadt, die es für die Zukunft zu bewahren gilt“ betont Weingärtner.

Die seit mehr als 6o Jahren bewährte basisnahe Kommunalpolitik der FREIEN Wähler führt in ihrer Konsequenz automatisch dazu. Einen Bewerber aus den eigenen Reihen für das höchste Amt der Stadt zu nominieren. Die Mitglieder der Kreisvereinigung Frankfurt wählten Weingärtner einstimmig zu ihren Kandidaten für die OB Wahl. Weingärtner, Direktkandidat bei der letzten Bundestagswahl, möchte mit seinen breiten Kenntnissen aktiv die Geschäfte der Stadt mitlenken. Ihm liegt vor allem eine effizientere und attraktive Gestaltung des öffentlichen Nahverkehrs am Herzen aber auch die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum steht auf der Agenda Weingärtners. Die Main Metropole müsse neu belebt werden so Weingärtner weiter. Durch immer mehr Kommerz dürfe nicht das eigentliche urbane Leben aus der Stadt vertrieben werden.“ Frankfurt ist mehr als nur Zentrum der Finanzwelt. Dieses Juwel muss für eine breite Gesellschaftsschicht zugänglich sein. Nur so bleibt Frankfurt bunt“ so Weingärtner abschließend.

Lassen Sie sich durch die täglichen politischen Meldungen und Katastrophen nicht runterziehen in Ihrer Gedankenwelt. Nutzen Sie die Adventszeit und Weihnachten auch mal für eine politische Besinnungszeit. Was wünschen Sie sich wirklich und wie ist es im Moment.

Mein Wunsch für 2018 ist, das sich Menschen in Frankfurt und der Welt verändern wollen zum Guten,

mit der größten Kraft die wir haben „der LIEBE“.

Ein großes Problem in unserer schnelllebigen Zeit ist, dass viele Menschen sich keine Auszeiten für sich selbst gönnen, sich verbieten, sich fallen zu lassen, ja regelrecht ein schlechtes Gewissen bekommen und sich vor allen Dingen nicht trauen, tiefe Gefühle zuzulassen. Das ist sehr schade, das macht unsere Gesellschaft kälter und kälter. Gefühle zuzulassen und auszuleben hat nichts mit Schwäche zu tun. Gefühle stärker auszuleben kann für Sie von unschätzbarem Vorteil sein, sowohl in der Beziehung zu Ihrer Partnerin als auch in jeder anderen zwischenmenschlichen Beziehung im Alltag, Arbeit, Beruf, Freizeit, Politik. Dadurch gewinnt die Beziehung an Tiefe und Intensität. Ohne diese Fähigkeit führen wir gewissermaßen nur eine Beziehung an der Oberfläche.

Zur Umsetzung des politischen Wandels ist eine tiefere Beziehung notwendig, um den großen Berg an politischem Müll zu entsorgen.

Geben Sie dem Wandel eine Chance und im Februar 2018 können Sie damit beginnen.

JA, ich wähle Michael Weingärtner zum neuen OB von Frankfurt und ich sage es auch weiter, damit viele davon wissen!

Ich tue es täglich und mir tut es gut, Ihr Karlheinz Grabmann