2013 lag die Wahlbeteiligung bei 70,6 Prozent.

Diesmal hoffe ich, dass es wesentlich mehr werden durch die 15 Entscheidungen für die Hessische Verfassung.

Informationen hier: https://hessischer-landtag.de/content/15-entscheidungen-f%C3%BCr-die-hessische-verfassung

An meinem Wahlstand in den Stadtteilen Bockenheim, Hausen, Rödelheim, Praunheim, Niederursel, Nordwestzentrum und Heddernheim erklären wir die beiden Wahlzettel. Viele Menschen sind unsicher und sind dankbar, dass wir Ihnen hier die entsprechenden Informationen geben.

In meinem Wahlkreis ist das Thema Altersarmut und die Josefstadt Zündstoff für die Diskussion. Über beiden Themen habe ich einen klaren Lösungsvorschlag.

Altersarmut möchte ich durch die Schaffung eines bedingungslosen Grundeinkommen abschaffen.

Jeder Mensch hat es verdient in Würde zu Leben.

Zur Josefstadt sage ich Nein, Danke! Argumente finden Sie in über 80 Blogbeiträgen http://freie-waehler.karlheinzgrabmann.de/category/neubaugebiete-frankfurt/

 

In den Medien werden seit Jahrzehnten nur die sechs Direktkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien benannt und zu Diskussionen eingeladen. Seit Sonntag hat der Zeitwandel der Parteien sich durch die Bayern-Wahl ergeben und nun kann man an den FREIE WÄHLER kaum noch vorbei. Unser Ziel ist es mit mindestens 6,5% in den Landtag zu kommen. ‚Das Potenzial beträgt laut Studien ca. 10% in Hessen.

Wir wollen Hessen verbessern und das ist nur durch Ihre Stimme möglich!

Verschenken Sie keine Stimmen und gehen Sie wählen.

Geben Sie uns gemeinsam eine Chance, damit wir den Bürgerwillen durchsetzen können.

Im Glücksvergleich ist Hessen auf dem dritten Platz. Das wäre auch ein Glücks-Platz für die FREIE WÄHLER HESSEN  und noch mehr für FREIE WÄHLER FRANKFURT:

 

Im Wahlkreis 35 Frankfurt II soll es der Glücksplatz 1 für Karlheinz Grabmann sein!