5 G ist eine Gefahr für unsere Gesundheit und gibt noch die Möglichkeit der Total-Überwachung. Unsere Gesundheit – wir haben nur eine, brauchen wir für unser Leben, auch bei der Arbeit. Welches Unternehmen will den überwacht werden? Wir Menschen wollen in Freiheit leben und es gibt schon jetzt zuviel an Überwachung durch den Staat. Finanzamt, Polizei, Banken etc. 5G wird uns verkauft für das Internet der Dinge.

Schaffen Sie bei sich selbst und in ihrer Familie ein Bewusstsein für Technik.

Die E-Technik macht uns krank. Überall ist schon Elektrosmog. Man kann ihn nicht fühlen, aber messbar. Schon vor einem Jahr habe ich gehört, dass ein Akku (Auto etc.) wenn er brennt nicht mehr zum löschen ist und man ihn nur abbrennen lassen kann. Das wissen unsere Experten und Politiker nicht? Man will uns für blöd verkaufen und das akzeptiert die Mehrheit, wie lange noch?

Die Feuerwehr am Frankfurter Flughafen wird in Sachen E aktiv.

Die FRAPORT AG und die Betriebsfeuerwehr haben verfügt, dass aufgrund der Vorkommnisse in Fulda (DHL Elektrofuhrpark brannte ab) und des Tesla Brandes in Österreich, ab sofort sämtliche Elektrofahrzeuge (Autos, Fahrräder und Scooter) nicht mehr auf den FRAPORT Gelände (Flughafen, Cargo City Süd, Cargo City West. Gateway Gardens etc) betrieben werden dürfen. Sämtliche Elektrotankstellen müssen bis zum 30.11.2019 auf den Gelände abgebaut werden. Es dürfen auch keine Fahrzeuge mit Lithiumbatterien mehr auf den Gelände geladen werden.
Die Brandschutzordnung wird bis Ende des Jahres geändert.

Hier ein Link für eine Petition und den Text sehe Sie nachstehend https://weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g


Sehr geehrte Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, sehr geehrter Herr Minister Scheuer,

am 28.08.2018 erhielten Sie, Herr Minister Scheuer, einen offenen Brief von deutschen Ärzten [1], die ihre begründete Sorge bezüglich des geplanten Netzausbaus der neuen Mobilfunkgeneration 5G zum Ausdruck brachten.
Nach Schätzung dieser Ärzte gibt es bereits heute über 5% elektrohypersensible Menschen in Deutschland, die unter dem sogenannten „Mikrowellensyndrom“ leiden, zu dessen Symptomen Schwindel, (Dauer-)Kopfschmerzen, Epilepsien, Schlaflosigkeit, Depressionen u.v.m. zählen.

Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen (im zweistelligen GHz-Bereich) und engmaschig aufgestellten Sendern (ca. alle 100 m sollen „Kleinzellen“ mit 64 (!) oder mehr Antennen an Straßenlaternen angebracht werden) zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung im Mikrowellenbereich führen wird. Für Details siehe [2].

Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen dies für Mensch und Tier nach sich ziehen könnte, ist in der internationalen Petition [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger in Deutschland — insbesondere der Gesundheit unserer Kinder, für die die steigende Strahlungsintensität u.a. deshalb besonders problematisch ist, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst Mitte 20 abgeschlossen ist.

Wir, die Unterzeichner dieser Petition, bitten Sie, Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, und Sie, Herr Minister Scheuer, klären Sie diese Sachverhalte mit unabhängigen Fach- und Gesundheitsexperten, bevor Sie erlauben, dass wir ab 2020, 24 Stunden am Tag einer noch höheren Zwangsbestrahlung ausgesetzt sind, deren Risiken momentan nicht ansatzweise abschätzbar sind.

Quellen & weiterführende Links:
[1] https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305 (unter „Downloads“ ist der gesamte Brief als pdf verfügbar)
[2] https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
[3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal

Warum ist das wichtig?

Weil wir schon heute ca. 1,5 Millionen Elektrohypersensitive Mitbürger in Deutschland haben, die mit schweren, gesundheitlichen Problemen kämpfen.

Ich möchte mich auch bei den Ärzten bedanken, die diesen offenen Brief an Herrn Minister Scheuer gesendet haben.
Herzlichen Dank, dass Sie Ihr Wissen mit uns teilen und versuchen uns zu schützen!

Dr. Barbara Dohmen, Allgemeinmedizin, Umweltmedizin
Dr. med. Wolf Bergmann, Allgemeinmedizin, Homöopathie
Dr. med. Harald Banzhaf, Allgemeinmedizin, Umweltmedizin
Dr. med. Werner Geist, Facharzt für Psychiatrie
Dr. med. Reiner Grobler, Zahnarzt, Umwelt-Zahnmedizin
Dr. med. Ekkehard Hilt , Facharzt für Innere Medizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin
Dr. med. Annette Johnson, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren
Dr. med. Markus Kiefer, Facharzt für Psychiatrie/Psychotherapie
Dr. med. Andrea Leute, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Psychotherapie
Dr. med. Wessel von Loe, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dr. med. Andrea Lusser, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren
Dr. med. Cornelia Mästle, Fachärztin für Innere Medizin und Psychotherapie
Dr. med. Heinz Möller, Praktischer Arzt, Naturheilverfahren, Homöopathie
Dr. med. Joachim Mutter, Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin
Dr. med. Claudia Rashied, Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologie, Naturheilverfahren
Dr. med. Werner Rusche, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Dagmar Schmucker, Fachärztin für Innere Medizin und Umweltmedizin
Dr. med. Christine Aschermann, Fachärztin für Neurologie und Psychotherapie
Dr. med. Horst Eger, Facharzt für Allgemeinmedizin
Dr. med. Michaela Kammerer, Fachärztin für Allgemeinmedizin
Dr. med. Markus Kern, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Dr. med. Monika Krout, Allgemeinärztin, Homöopathie
Dr. med. Gabriele Röttgers, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren
Dr. med. Achim Schneider, Facharzt für Innere Medizin
Dr. med. Jeannette Teeuwen, Fachärztin für Frauenheilkunde
Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam, Praktische Ärztin67.820 von 75.000 Unterschriften

Mitmachen!

*Vorname?*Nachname*E-Mail*PostleitzahlBitte ausfüllenLandAfghanistan Ägypten Åland-Inseln Albanien Algerien Amerikanisch-Samoa Amerikanische Jungferninseln Andorra Angola Anguilla Antarktis Antigua und Barbuda Äquatorialguinea Argentinien Armenien Aruba Aserbaidschan Äthiopien Australien Bahamas Bahrain Bangladesch Barbados Belgien Belize Benin Bermuda Bhutan Bolivien, Plurinationaler Staat Bonaire, Sint Eustatius und Saba Bosnien und Herzegowina Botsuana Bouvet-Insel Brasilien Britische Jungferninseln Britisches Territorium im Indischen Ozean Brunei Darussalam Bulgarien Burkina Faso Burundi Cabo Verde Cayman-Inseln Chile China Cookinseln Costa Rica Côte d’Ivoire Curaçao Dänemark Demokratische Republik Kongo Deutschland Dominica Dominikanische Republik Dschibuti Ecuador El Salvador Eritrea Estland Falklandinseln (Malwinen) Färöer-Inseln Fidschi Finnland Frankreich Französisch-Guyana Französisch-Polynesien Französische Süd- und Antarktisgebiete Gabun Gambia Georgien Ghana Gibraltar Grenada Griechenland Grönland Guadeloupe Guam Guatemala Guernsey Guinea Guinea-Bissau Guyana Haiti Heard und McDonaldinseln Heiliger Stuhl (Staat Vatikanstadt) Honduras Hongkong Indien Indonesien Insel Man Irak Iran, Islamische Republik Irland Island Israel Italien Jamaika Japan Jemen Jersey Jordanien Kambodscha Kamerun Kanada Kasachstan Katar Kenia Kirgisistan Kiribati Kokos-(Keeling-)Inseln Kolumbien Komoren Kongo Korea, Demokratische Volksrepublik Korea, Republik Kroatien Kuba Kuwait Laos, Demokratische Volksrepublik Lesotho Lettland Libanon Liberia Libyen Liechtenstein Litauen Luxemburg Macao Madagaskar Malawi Malaysia Malediven Mali Malta Marokko Marshallinseln Martinique Mauretanien Mauritius Mayotte Mazedonien, ehemalige jugoslawische Republik Mexiko Mikronesien, Föderierte Staaten von Moldau, Republik Monaco Mongolei Montenegro Montserrat Mosambik Myanmar Namibia Nauru Nepal Neukaledonien Neuseeland Nicaragua Niederlande Niger Nigeria Niue Nördliche Mariana-Inseln Norfolkinsel Norwegen Oman Österreich Pakistan Palästina, Staat Palau Panama Papua-Neuguinea Paraguay Peru Philippinen Pitcairn Polen Portugal Puerto Rico Réunion Ruanda Rumänien Russische Föderation Saint Martin (Französischer Teil) Saint-Barthélemy Saint-Martin (Niederländischer Teil) Salomoninseln Sambia Samoa San Marino São Tomé und Príncipe Saudi-Arabien Schweden Schweiz Senegal Serbien Seychellen Sierra Leone Simbabwe Singapur Slowakei Slowenien Somalia South Georgia und die Südlichen Sandwichinseln Spanien Sri Lanka St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha St. Kitts und Nevis St. Lucia St. Pierre und Miquelon St. Vincent und die Grenadinen Südafrika Sudan Südsudan Suriname Svalbard und Jan Mayen Swasiland Syrien, Arabische Republik Tadschikistan Taiwan Tansania, Vereinigte Republik Thailand Timor-Leste Togo Tokelau Tonga Trinidad und Tobago Tschad Tschechische Republik Tunesien Türkei Turkmenistan Turks- und Caicosinseln Tuvalu Uganda Ukraine Ungarn United States Minor Outlying Islands Uruguay Usbekistan Vanuatu Venezuela, Bolivarische Republik Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich Vietnam Wallis und Futuna Weihnachtsinseln Weißrussland Westsahara Zentralafrikanische Republik ZypernIch bin damit einverstanden, dass die Unterzeichnung dieser Petition sowie meine E-Mail-Adresse, Name und Ort zur Durchführung der Petition bis zu deren Ende gespeichert werden. Mein Name und Ort kann vom Petitionsstarter eingesehen und an den/die Empfänger/in der Petition überreicht werden. Zur Verifizierung meiner Daten erhalte ich eine entsprechende E-Mail mit weiteren Informationen. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
Hier geht es zur Datenschutz-Policy von Campact: https://www.campact.de/campact/ueber-campact/datenschutz/ Unterzeichnen mit Facebook

Zuletzt unterzeichnet:

Erika O.vor etwa einer Stunde
Iduna B.vor etwa einer Stunde
Jens A.vor etwa einer Stunde
Franz K.vor etwa einer Stunde
Carola K.vor etwa einer Stunde

Teilen Facebook Twitter E-Mail