ICH BIN für ein Grundeinkommen, die Solidarität aller Menschen untereinander zu stärken. Selbstverwirklichung von Menschen in sinnvolle Arbeit. Arbeitslos war gestern. Volle Gleichberechtigung. Familien werden großzügig gefördert. Zeit und Geld in Balance. Arbeit muss sozial, ökologisch, menschenfreundlich und flexible sein.

Hier ein Arbeitspapier der FREIEN WÄHLER.

Arbeit und Soziales: Das Ziel der Sozialpolitik der FREIEN WÄHLER besteht darin, Arm und Reich nicht noch weiter auseinanderdriften zu lassen. In unserer Solidargesellschaft sollen alle Bevölkerungsschichten am Wohlstand unseres Landes teilhaben dürfen.

Menschen ohne Arbeit verlieren ihr Selbstwertgefühl und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Vollzeitbeschäftigung muss ausreichen, um den eigenen Lebensunterhalt angemessen bestreiten zu können. Wer Vollzeit arbeitet, muss so viel verdienen, dass er keine staatliche Hilfe in Anspruch nehmen muss. Eine faire Entlohnung sorgt für die notwendigen Leistungsanreize.

Wir FREIEN WÄHLER wollen bedürftige Bürgerinnen und Bürger in Notsituationen unterstützen; sie sollen aber zugleich daran mitwirken, ihre Bedürftigkeit zu überwinden.

Wir setzen uns dafür ein, dass öffentliche Sozialleistungen, wo es möglich ist, eine Hilfe zur Selbsthilfe darstellen. Die staatliche Unterstützung sollte verstärkt von persönlicher Vorsorge flankiert werden.

Wir wollen dem Fachkräftemangel durch gezielte Maßnahmen z.B. im Bereich der schulischen Bildung und der Erwachsenenbildung begegnen.

Die Bekämpfung der Altersarmut ist eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre. Wir FREIEN WÄHLER wollen einer drohenden Altersarmut durch ein effizientes Rentensystem gegensteuern. Dies kann nur erreicht werden durch eine Kombination aus gesetzlicher Rentenversicherung, betrieblicher und privater Vorsorge.

Ein weiteres wichtiges Ziel der FREIE WÄHLER-Sozialpolitik ist die Inklusion von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen. Wir bekennen uns ausdrücklich zur UN-Konvention und stehen zur Beteiligungsgerechtigkeit von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft. Die Inklusion ist eine Aufgabe, die Umdenken in vielen Bereichen erfordert und die von der Politik und der Gesellschaft geleistet werden muss.

Für eine gerechtere Aufteilung der Kosten für die Eingliederungshilfe der Menschen mit Behinderung fordern wir FREIEN WÄHLER ein Bundesleistungsgesetz. Die Sozialkosten müssen gerecht zwischen Bund, Ländern und Kommunen aufgeteilt werden.

Wir wollen den sozialen Wohnungsbau wieder verstärkt fördern.

Integrationsbemühungen müssen eingefordert und unterstützt werden. Die Anerkennung der Werte-Grundlagen der grundgesetzlichen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland ist dabei genauso unerlässlich wie die Beherrschung der deutschen Sprache. Bei bewusster Integrationsverweigerung oder wiederholten Gesetzesverstößen dürfen härtere Sanktionen bzw. eine mögliche Ausweisung in das Herkunftsland kein Tabu sein.