In 150 Tage ist die Bundestagswahl am 24.09.2017. Alle Parteien und Kandidaten bringen sich in Stellung.

Heute wird Christian Lindner, FDP als Spitzenkandidat gekürt. Eine One-Man Show http://ww.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-mit-christian-lindner-zurueck-in-den-bundestag-a-1145112.html

oder man spricht schon von Reformagenda 2030, Steuerentlastung 30-40 Milliarden, Bildungsinvestitionen. Das Warmlaufen für die anstehenden Landtagswahlen in diesem Jahr in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen macht  die Spitzenkandidaten heiß mit den bekannten Wahlversprechen. Sogar die Machtverteilung SPD und FDP mit den beiden Solisten Schulz und Lindner ist im Gespräch. http://www.n-tv.de/politik/Lindner-attackiert-Bundesregierung-article19814603.html

In Frankfurt ist die neue Farbe Orange seit dem die neue OB Kandidatin der CDU „Bernadette“ feststeht. Ladies Day und alle sind verzaubert wie von Trumps Tochter. Und Sie sagt die Stadt braucht dringend ein neues Sicherheitskonzept. Auch Drogen- und Wirtschaftspolitik gehörten auf den Prüfstand. Es kann auch nicht sein, dass Eltern ihre Kinder nicht auf die gewünschte Schule schicken können.

Bevor ich in mein heutiges eigentliche Thema einsteigen möchte, will ich Ihnen meinen Lieblingsprofessor Karl Born zu Wort kommen lassen. Es geht mal wieder um den Flughafen BER Berlin. So geht derzeit reale Politik und nicht nur in Berlin http://karl-born.de/fuer-den-flugverkehr-werden-in-berlin-demnaechst-die-hexenbesen-knapp/

Deutschland ist, wer Deutschland sein will!

Ich will durch die Erststimme der Vertreter von diesen Menschen sein. 

Ich möchte Menschen vertreten in Berlin im Bundestag und daher bin ich Ansprechpartner für alle Wählergruppen im Wahlkreis 183 Frankfurt II. Aufbruch zur Veränderung unter Mitwirkung der Bürger ist mein Ziel. Deutschland braucht vertrauensvolle Erststimmen-Vertreter in der  Opposition. Dies sind die neuen Kontrolleure für die Regierung, egal welches Farbenspiel die Macht erreicht.

Allen Wählergruppen will ich dienen!

Erst- und Jungwähler

Junge Altersgruppen gehen statistisch am wenigsten wählen. Politische Entscheidungen betreffen jedoch am stärksten diese Gruppe. Ich traue gerade diesen Erstwählern und Jungwählern in der Zukunft am meisten den politischen Wandel zu, den es in Deutschland braucht. Die Erststimme ist eine Personenwahl und ich werbe um das Vertrauen auch bei dieser Wählergruppe. Ich biete viele Informationen als Entscheidungshilfe an. Auf Fragen geben ich auch Antworten.

Familien

Ich hatte die Möglichkeit aus erster Hand bei einer Veranstaltung im Hessischen Rundfunk die Familienpolitik aus Schweden zu hören. Hier hat man vor 40 Jahren, dass umgesetzt was wir heute erst tun. Vieles ist dort schon ganz einfach normal in der Gesellschaft, wo wir immer noch streiten. Hier Informationen, wie machen es die Schweden: https://www.welt.de/print-wams/article141672/Schweden-Familienpolitik-auf-drei-Saeulen.html

Alleinerziehende, Single, Schwule, Lesben, Drogensüchtige, Menschen aus anderen Ländern und und und… Behinderte, Prostituierte, Psychisch Kranke, Obdachlose, ehemalige Strafgefangene sind alles Menschen die gehört werden müssen in unserer Gesellschaft und denen man auch gerecht wird.

Generation 60 plus

Wer ist diese Generation 60 Plus? Best Ager? Silver Generation? Oder einfach nur Oma und Opa? Die jungen Alten passen in keine Schablone, sie ticken anders als früher. Mit der modernen Generation 60 Plus begann ein neues Kapitel in unserer Gesellschaft. Voller Zukunft und Potential: Fast 30% der Bevölkerung Deutschlands sind über 60 Jahre alt – das sind mehr als 22 Millionen Menschen, größtenteils mit sicherem Alterseinkommen. Viele begreifen diesen Lebensabschnitt als neues Abenteuer. Noch nie hatten die Großeltern soviel Zeit für ihre Enkel, um deren Interessen, ihre Vorlieben, ihr Leben kennenzulernen. Gleichzeitig unterstützen Oma und Opa als wichtige Anker der Familie die Eltern dabei, durch ihren vollgepackten Alltag zu navigieren. Die Großeltern von heute sind mit Kopf und Körper aktiv. Die neuen und neugierigen Alten haben ein starkes Gesundheitsbewusstsein entwickelt, zeigen ein ausgeprägtes Interesse an Technik, Sport und Ernährung, an Mode, Reise und an allem, was sonst noch geeignet ist, das Leben schöner zu machen. Laptop statt Langeweile, lange Wanderungen statt Wochenende auf der Couch: die Großeltern gönnen sich etwas – sich selbst und ihren Lieben. Und sie lassen sich auch gerne verwöhnen!

Aktiv, interessiert und mitten im Leben. Zu dieser Gruppe zähle ich. Politik ist für mich eine neue Lebenserfahrung. Natürlich gibt es auch die andere Seite, Altersarmut und schwer krank,

Es geht immer um Kommunikation. Jeder Mensch hat seine einzigartig ausgeprägte Sprache, mit der er seine Sprachinhalte vermittelt: Intellektuelle Gedankengänge, Gefühle und Bedürfnisse, eine Widerrede, wenn er oder sie nicht einverstanden ist. Diese Worte können eine Verbindung zum Gegenüber herstellen oder nicht, je nachdem wie etwas und was gesagt wird. Bei einem Wahlsieg möchte ich eine Plattform für eine BürgerVerbindung schaffen, damit eine Kommunikation aller Wählergruppen stattfinden kann.

Große Ziele sind gewollt, so benötige ich für dieses gemeinsame Ziel 70.000 Erststimmen im Wahlkreis 183 Frankfurt II.

Sei nicht passiv, sei die Veränderung. Deine Erststimme diesmal für Karlheinz Grabmann