2016 wurde die heutige Stadtregierung gebildet. Die Macht des Farbenspiels Schwarz, Rot, Grün als Mehrheit hat nicht im politischen Alltag gegriffen. Jahrelang haben sich die drei Parteien in der Stadtregierung gestritten und gestresst.

Auch die Medien berichten nicht erst seit dem AWO-Skandal darüber https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-roemer-gereiztheit-wird-zum-grundton-16657171.html

Jetzt auf der Zielgerade zur Kommunalwahl 2021 gibt es wieder gemeinsame Anträge. Im Versandpaket Nr. 8 vom 26. Februar 2020 findet am 18 gemeinsame Anträge von 30 insgesamt sowie eine gemeinsame Anfrage von zwei.

Soll das Harmonie ausstrahlen?

Nr. 1112 Interkulturelles Kompetenz- und Begegnungszentrum stadtRaumfrankfurt: Sicherstellung günstiger Mietkonditionen für Vereine und Initiativen durch Erhöhung des Anteils fester Einnahmen über Dauermieter.https://www.amka.de/sites/default/files/2019-10/Programmheft_stadtRAUMfrankfurt_4_Quartal_2019_2.pdf

Nr. 1113 Verbesserung des sprachlichen Frühförderung von Kindern unter sechs Jahren aus geflüchteten Familien

Nr. 1114 Wohnungsbau-Fördermittel für zu erwartende deutlich steigende Antragszahlen bereitstellen

Nr. 1115 CO² neutrale und autoarme Neubaugebiete in Frankfurt am Main

Nr. 1116 Städtebaurat

Nr. 1117 Waldparkplatz am Stadion als P+R Parkplatz nutzen und ‚Busanbindung verbessern

Nr. 1118 Jobticket für städtische Gesellschaften, Einzelhandel, Gaststätten und Gewerbe

Nr. 1119 Den ÖPNV in äußeren Stadtteilen verbessern: On-Demand-Busangebote

Nr. 1120 ‚Weichenstellung für den Bau einer neuen Grundschule und/oder einer Kinderbetreuungseinrichtung in Nied (Planungsbezirk 6)

Nr. 1121 Schulschwimmbadkonzept

Nr. 1122 Ein Gymnasium Nord gehört in den Frankfurter Norden – Beschleunigung des Neubaus des Gymnasiums im Frankfurter Norden

Kinder im Norden haben einen Schulweg bis zu einer Stunde!

Nr. 1123 Bunkeranmietung für kulturelle Zwecke sichern

Nr. 1124 Dachflächenkataster für Sportnutzung

Nr. 1125 1.000 neue Bäume: „Der Baum in meiner Nachbarschaft – Bäume für die Stadtteile“

Nr. 1126 Carsharing-Modellregion im Westen

Wohnsiedlungen mit vielen Autos und zu wenig Parkraum eine bessere Situation erreicht werden kann.

Nr. 1127 Steuergerechtigkeit fördern – Kommunale Kräfte einsetzen

Nr. 1128 „Aktionsplan Psychiatrie“ – UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen.

1129 Istanbul-Konvention umsetzen – Bürgerinnen und Bürger über Rechte und Unterstützungsangebote informieren Akutversorgung nach Vergewaltigung bekanntmachen – Ganzbeklebung einer Straßenbahn

Hier wollte ich Ihnen einen Überblick geben, was als Anträge eingereicht wird. Ich bin zum Teil der Meinung, dass das Aufgabe der Behörde ist, die es auch wirklich umsetzen.

Die politische Arbeit ist viel zu langsam, mühsam und viel zu kompliziert.

Die alten Denkweisen müssen sich wandeln!

Die Bürger*innen müssen dies deutlich machen und auch bei den Wahlen zum Ausdruck bringen.