Fangen wir beim Nein Sagen an:

Das Nein aus Liebe

http://www.liliput-lounge.de/themen/kinder-brauchen-ein-klares-nein

Wieviel Nein muss sein?

https://www.eltern.de/kleinkind/erziehung/verbieten-erziehung.html

Das NEIN-Experiment: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41355/Nein

Wann fangen wir an, ein NEIN zu sagen bei dieser Art von Politik in Deutschland?

 

Das war die Experten-Meinung zum Thema NEIN in der Kindererziehung. Im Durchschnitt sagen wir über 140 mal ein NEIN.

Kommen wir zu den Verboten.

Wir sind nicht mal mehr in der Lage eine Kerze in den Griff zu bekommen. Wie meine ich das!

Wenn wir eine Kerze im Klassenraum, am Arbeitsplatz zum Wohlbefinden anzünden wollen, ist das verboten. Offenes Feuer, Brandschutz usw.

Komisch in Dänemark ist es erlaubt und die Menschen sind die glücklichsten auf der Welt! Mehr später…

Verbote, Verbote, Verbote in Deutschland

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/deutschland-verbote-verbote-verbote-1409327.html

Die sind auch Ausdruck einer Gesellschaft, die nichts mehr dem Zufall überlassen will, die versucht, selbst das Unregelbare zu regeln (Sandburgen!). Hier die verrücktesten Gesetze als kleine Auswahl:

http://www.huffingtonpost.de/2014/08/14/sandburgen-verboten-deutschland-gesetze_n_5677529.html

Ich finde es nicht mehr lustig, da dies die Bürokratie ins UFERLOSE treibt. Die Lobby mischt hier ordentlich mit und die hörigen Politiker setzen es brav um zum Nachteil für uns Bürger. Steuer, Gesundheit, Verkehr, Bildung, Sicherheit leiden sehr darunter. 500 neue Gesetze im Jahr. Wer hat hier noch den Durchblick? Keiner, auch nicht die sogenannten Experten, ob Anwalt, Steuerberater, Lehrer, Polizei, Justiz etc.

Beispiel für die Stadt Frankfurt: wir haben eine Stadtverwaltung, diese erhält stetig neue Stellen, da die Behörde die Aufgaben nicht mehr bewältigen kann. Letztes Jahr über 500 neue und davon 2/3 Führung (Häuptlinge) und 1/3 Bearbeiter (Indianer). Wenn ein OB Peter Feldmann die Digitalisierung bei der Wirtschaft anspricht, verspricht er gleich eine neue Stelle: einen Digitalisierungs-Beauftragten. Um Politiker gut zu versorgen, die man im Moment eher nicht mehr will, dafür gibt es über 560 GmbH in Frankfurt. Jede GmbH hat einen Geschäftsführer und Personal. Wieso kann das die Stadtverwaltung nicht?  Eine Flughafen und Messe GmbH kann man noch verstehen.

Andere Städte im Vergleich z.B. Essen kommt da mit über 3.000 weniger Mitarbeiter aus!

Lernen von den Dänen, dem glücklichsten Volk der Welt.

In Frankfurt leben 180 Nationen. wir als Gesellschaft sollten uns neu ERFINDEN, damit wir glücklich (er) LEBEN in Deutschland/Frankfurt.

Die Glücksformel in Dänemark heißt „HYGGE“.

Dies erkläre ich in einen neuen Blogbeitrag mit einer Vision für Deutschland um auch in Deutschland eine Glücksformel zu haben.

Wann fangen wir an, ein NEIN zu sagen bei dieser Art von Politik in Deutschland?

Sagen sie JA zu Karlheinz Grabmann bei der Landtagswahl Hessen im Wahlbezirk 35 Frankfurt II am 28.10.2018.