Soeben habe ich einen Newsletter erhalten und möchte das Angebot dieses spannenden neuen Formates weitergeben.

Sie verfolgen in Ihrem Unternehmen eine familienfreundliche Strategie und wollen damit Menschen auch im ländlichen Gebiet auf Ihren Betrieb als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam machen? Dann schalten Sie einen interaktiven Event-Dreiteiler zur besten Business-Frühstücks-Zeit ein, der die Lehren aus Corona zieht: 20.11./27.11 um 08:30 Uhr und 04.12.20 um 8:00 Uhr.

„Stadt, Land, Familie … und dann kam Corona!“ ist ein kostenfreies Online-Angebot der hessenstiftung – familie hat zukunft in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, der IHK Frankfurt am Main, dem Hessischen Handwerkstag sowie dem Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“. Wir freuen uns daher , wenn Sie Interesse an der kostenfreien Veranstaltung haben und sich zahlreich anmelden.

Stadt, Land, Familie

Agile moderne Betriebe fordern nicht nur Flexibilität von ihrer Belegschaft, sondern häufig auch Mobilität. Familien sind dankbar für Flexibilität im Beruf, scheitern aber an zu viel Mobilität, weil sie vor allem Stabilität und Beheimatung brauchen.

Eine hochmobile junge Generation wandert vom Land in die Stadt und bleibt häufig dort. Das hat einschneidende Folgen für ihre Herkunftsgemeinden und die Lebensqualität der jungen Menschen, die sich entscheiden, dort zu bleiben. Familiengründung und Berufswahl scheinen unterschiedlichen Gesetzen zu gehorchen, wenn es zudem um die Wahl des Lebensmittelpunktes Stadt oder Land geht.

Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen in unserer Reihe „Dialog Beruf & Familie in Hessen“ besprechen, die in diesem Jahr als Online Kongress realisiert wird. Betriebe aus dem Handwerk, Industrie und Handel berichten von ihren Erfahrungen und  Lösungen mit Blick auf das Stadt-Land-Gefälle.

… und dann kam Corona!

Neue Fragen zur Vereinbarkeit treten auf, etwa: wie bekomme ich Homeoffice, Homeschooling und Haushalt unter einen Hut? Deswegen möchten wir die ursprüngliche Unterscheidung zur Vereinbarkeit im ländlichen Raum und in der Stadt mit den Erfahrungen aus der Corona-Pandemie zusammenbringen. Welche neuen Chancen für den ländlichen Raum gibt es u.a. durch Telearbeit, mobiles Arbeiten, Wegfall von Pendelzeiten? Welchen Kulturwandel beobachten wir für die Arbeitswelt und was bedeutet er für Personalführung und Personalgewinnung? Einzelne Betriebe werden aus ihrer Praxis berichten, welche Strategien sie für sich entwickelt haben.

Online-Kongress zu folgenden Business-Frühstücks-Terminen:

Einwahl jeweils ca. 10 Minuten vor Beginn möglich.

•             am 20.11.2020, 8:30-10:00 Uhr

•             am 27.11.2020, 8:30-10:00 Uhr

•             am 04.12.2020, 8:00-10:30 Uhr

Alle Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Sollten Sie die Einladung mehrfach erhalten haben, bitten wir dies zu entschuldigen. Freundliche Grüße

Dr. Ulrich Kuther

Bevollmächtigter der Geschäftsführung


hessenstiftung – familie hat zukunft
Darmstädter Straße 100, D 64625 Bensheim
Telefon +49 (6251) 7005-31 | Mobil +49 (178) 8114761 | Fax +49 (6251) 7005-55
Email u.kuther@kkstiftung.de | hessenstiftung.de | facebook.com/hessenstiftung | twitter.com/hessenstiftung
Newsletter abonnieren: hessenstiftung.de/newsletter/index.htm