Täglich höre, sehe, lese ich schlechte Nachrichten und über Kriegsgeschehen in aller Welt. Ist das der SINN unseres Lebens – schlechtes zu tun?

Wann TUN wir wieder ALLE etwas GUTES und werden uns bewusst, nur so können wir Überleben!

Die Veränderung muss beim einzelnen beginnen, jeder von uns kann dieser einzelne sein. Niemand kann es sich leisten, einfach runterzublicken und auf jemand zu warten, der das tun soll, was man selber nicht tun will. C.G. Jung.

Jedem Bürger*innen wurde eingetrichtert wir brauchen die Bundeswehr zu unserer Verteidigung. Als ehemaliger W 18 mit Abgang Unteroffizier und einer Wehrübung bei der Kampftruppe, Kommandant eines Kanonenjagd-Panzer war ich davon überzeugt. Mein Vater als ehemaliger Fallschirmjäger auch, bis er seine Kriegsgegner später persönlich kennen lernen durfte auf Kreta. Sie wurden Freude, warum nicht schon vorher ohne Krieg?

In jeder Volkswirtschaft ist das größte Budget für Militär. Hier liegt unser weltweites Problem. Wer verdient an diesem Rüstungswettlauf, die Hersteller für Waffen und Kriegsgeräte. Kein gesunder Mensch will Krieg. Die Großmächte schaffen durch Kriegsförderung gutes Einkommen für Ihre Volkswirtschaft. Uns jagen Sie Angst ein, die eigentlich völlig unbegründet ist. Ich möchte nur diese einfache Argumentation wählen, jeder kann sich über weitere selbst schlau machen.

Keine Mutter hat ein Kind geboren, dass es andere später Töten soll.

Die neuen kosmischen Gesetze sollten Sie sich anschauen. U.a. Das Gesetz der Gleichheit der Völker auch mit Pflanzen ,Tiere…

Kommen wir zurück zur Bundeswehr. Ich bin schon seit längerer Zeit der Auffassung wir sollten ein Zeichen für Frieden setzen und auf die Bundeswehr verzichten. Sie könnte uns bei einem tatsächlichen Verteidigungsakt nicht helfen. Lesen Sie die Informationen von RTL aus der Sendung „Mario Barth deckt auf“ http://_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-mario-barth-deckt-auf-ob-210-000-euro-klo-oder-ein-zaun-fuer-fliegende-gaense-steuerverschwendung-gibt-es-ueberall_id_11076289.html

Marode Bundeswehr – Steuerverschwendung und kein Merkmal für Friedenssicherung.

„Man kauft etwas Neues und vergisst die Ersatzteile dafür und auch Leute, die es reparieren können.“ Der Satz stammt vom Bundeswehr-Experten der Grünen, Tobias Lindner. Mehr darf Lindner aber über den maroden Zustand der Bundeswehr nicht sagen. Seit vergangenem Jahr ist das Thema eine Verschlusssache. Würde Lindner zum Zustand der Bundeswehr mehr sagen als „schlecht“, macht der sich strafbar. Comedian Ingo Appelt unterzieht die Bundeswehr einer Inspektion. Er sagt: „Die Bundeswehr kann genau einen Tag Krieg führen. Dann wäre die Munition alle.“

Schutzlose Bundeswehr

Ingo Appelt trägt einen Camouflage Anzug und betet lange Listen mit Defiziten herunter. Etwa habe die Bundeswehr 136 Eurofighter für 13,6 Milliarden Euro gekauft und noch mal 6,7 Milliarden Euro für Extras draufgelegt. Tatsächlich seien derzeit aber nur 39 Flieger überhaupt einsatzfähig von denen wiederum nur vier Maschinen einsatzbereit sind. Appelt meint: „Mit dieser Bundeswehr wären wir einer Horde Hoppelhäschen schutzlos ausgeliefert.“ Die kaputtgesparte Truppe wäre höchstens noch in der Lage, Schlumpfhausen zu verteidigen.

Die marode Bundeswehr ist auch dieses Mal Thema der Show

Screenshot RTL / „Mario Barth deckt auf“ Die marode Bundeswehr ist auch dieses Mal Thema der Show

Wir wollen in Freiheit und ohne Krieg in der Welt leben, am besten gesund!