Mach mit, wenn Du auch der Meinung bist, dass es so wie bisher nicht weitergehen kann und wir einen Paradigmenwechsel im Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen Boden, Luft und Wasser brauchen.

Wir planen eine Menschenkette gegen die Untätigkeit der Politik, die glaubt den Klimawandel mit Absichtserklärungen bekämpfen zu können, die trotz aller wissenschaftlichen Warnungen so weiter machen will wie bisher.

Wir wollen in unserer Region gegen die Ignoranz der Frankfurter Stadtplanung ein starkes Zeichen setzen, gegen einen neuen Stadtteil auf bestem Ackerland, ohne Rücksicht auf den Klimaschutz, Umweltzerstörung und Landschaft -, Wasser und Tierschutz!

Die gnadenlos die Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen betreibt um aus Freiflächen, Betongold für internationale Immobilienfonds zu machen.

Die immer mehr Land verbrauchen, angeblich zum Wohle der Allgemeinheit, und alle Alternativen außer Acht lassen.

Mach mit! https://www.heimatboden-frankfurt.de/menschenkette/

Frischluftschneise, Wasserschutzgebiet, Naturschutzgebiet, Naherholungsgebiet ist mir egal.

Hauptsache Wohnungen bauen, damit Frankfurt wachsen kann.

So geplant und politisch gewollt von der Stadtregierung von CDU, SPD, DIE GRÜNEN neuer Stadtteil an der A5 für ca. 30.000 Menschen.

Die Voruntersuchungen sind ergebnisoffen. StR Mike Josef plant fix, nur das wann ist für ihn offen!

Frische Luft zum Atmen, Wasser und Natur erhalten unsere Gesundheit. Ein gesunder Mensch hat 1.000 Wünsche; ein kranker Mensch nur einen – Gesundheit. Gesundheit kostet weniger Geld als Krankheit.

Für wen muss Frankfurt wachsen?

Unterstützen Sie die Aktion von der Initiative Heimatboden.de die sich für den Erhalt der Fläche an der A 5 einsetzen durch:

  1. Teilnahme am Event „Menschenkette“ Infos hier: https://www.heimatboden-frankfurt.de/menschenkette/
  2. Oder… bilden Sie Ihre eigene Menschenkette vor der Haustür auf Ihrer Straße am 20.09.2019 um 14.00 Uhr für kurze Zeit.

Seien Sie „KREATIV“ und fordern Sie Ihre Nachbarn auf, dabei zu sein. Jeder Einzelne ist wichtig. Einmal ist keinmal, sagt der Volksmund. Positive Veränderung findet nur statt, wenn ich es will und mich engagiere.

1.000 x 2 Personen = 2.000

10.000x 2 Personen = 20.000

100.ooox 2 Personen = 200.000

Zeigen wir uns nicht nur als begeisterer Fußball-FAN von EINTRACHT in Frankfurt, sondern auch als Frankfurter Bürger*innen die hier gesund leben wollen.


Ganz einfach: Eigene Klimaschutz-Bewegung direkt vor der Haustür! Klima verbindet – Kommunikation mit meinem Nachbar von nebenan. Wir bewegen gemeinsam etwas für ein besseres Leben.

Vielen Dank, Ihr Karlheinz Grabmann – Unterstützer von Heimatboden.de

PS. Geben Sie ein kurzes Feedback Ihrer Straßen-Aktion Foto, Anzahl der Teilnehmer an Heimatboden.de per Mail post@heimatboden-frankfurt.de