Die Pharma Industrie ist der Gewinner.

Eine kritische Studie würde ca, eine halbe Million kosten und das finanziert keiner aus seiner eigenen Tasche.

Hier geht es gleich zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=EuW8JfQeOu4

Andreas Bachmair im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Die Behandlung von Impfschäden ist seit über 15 Jahren Schwerpunkt der Praxistätigkeit von Andreas Bachmair. Der in Kreuzlingen am Bodensee, Schweiz, praktizierende Naturheilpraktiker, wurde selbst durch einen eigenen Impfschaden mit dem Thema Impfen konfrontiert und widmete sich daraufhin der Impfaufklärung. Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt berichtet Andreas Bachmair von seinen eigenen Erfahrungen und stellt spannende Untersuchungsergebnisse zum Thema Impfen vor. Seit 2001 betreibt Andreas Bachmair das Portal www.impfschaden.info (und die englische Übersetzung www.vaccineinjury.info), um über die Nebenwirkungen von Impfungen aufzuklären. Impfschaden.info hat eine der größten privaten Datenbanken zu Impfschäden und Impfreaktionen (http://www.impfschaden.info/impfsch%C…), die als wertvolle Quelle genutzt werden kann, um Impfreaktionen zu bewerten. Seit 2010 läuft auf beiden Seiten eine Untersuchung zum Gesundheitszustand ungeimpfter Kinder mit mittlerweile mehr als 22000 Teilnehmern weltweit. Andreas Bachmair ist zudem Autor mehrerer Bücher: „Leben ohne Impfung“, „Risiko und Nebenwirkung Impfschaden“ , „Leitfaden zur Impfentscheidung“ und das umstrittene, impfkritische Kinderbuch mit dem Titel „Sarah will nicht geimpft werden“, das in letzter Zeit die Gemüter der Impfverfechter erhitzte. Sarah titel 250Ein Anliegen des Naturheilpraktikers und Autors ist, über das Thema Impfen auf objektive Weise zu sprechen und Menschen so aufzuklären, daß sie nicht der Impfpropaganda erliegen. Denn Impfungen sind und bleiben ein Eingriff in einen gesunden Organismus mit nicht absehbaren Folgen. Impfungen gelten noch immer als sicher, da man Impfnebenwirkungen und Impfschäden systematisch herunterspielt. So werden mehr als 90% (vermutlich eher 99%) von Impfnebenwirkungen gar nicht gemeldet und verfälschen damit die offizielle Statistik. Die Aussage, Impfungen sind sicher, ist demnach eine vorsätzliche Täuschung. Dies sollte jedem bewußt sein, der sich oder seine Kinder einer Impfung unterzieht. Im seinem Gespräch mit Michael Vogt berichtet Andreas Bachmair von den Dingen hinter der offiziellen Impfpropaganda und seinen Erfahrungen mit impfgeschädigten Patienten. Website: http://www.impfschaden.info Publikationen: Andreas Bachmair, Leben ohne Impfung – Eltern berichten Andreas Bachmair, Risiko und Nebenwirkung Impfschaden. Was Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker nicht erzählt Andreas Bachmair, Sarah will nicht geimpft werden Andreas Bachmair, Leitfaden zur Impfentscheidung

Das Impfthema wird politisch nicht aufgegriffen und impfkritische Studien finden in Deutschland nicht statt.

 

Ein Kinderarzt packt aus.

Kaum ein Thema ist unter deutschen Eltern so umstritten wie das Impfen. Während Pharmaindustrie und ständige Impfkommission die Ungefährlichkeit der Impfungen beteuern und auf Eltern Druck ausüben, ihre Kinder impfen zu lassen, sprechen Impfgegner von einer regelrechten Desinformationskampagne. So fand die Informatikerin Angelika Müller an Hand offizieller Zahlen heraus, dass ungeimpfte Kinder weniger oft krank sind. Mit abstrakten Statistiken hat der Leipziger Kinderarzt Dr. André Braun wenig zu tun. Seine Einstellung zum Impfen ist geprägt von seiner Erfahrung im Praxisalltag. Denn ungeimpfte Kinder, so Braun, kommen oft nur zu den Vorsorgeuntersuchungen zu ihm und sind – so zeigen seine Krankenakten – tatsächlich seltener krank als geimpfte Kinder. Im Gespräch mit Robert Fleischer berichtet Kinderarzt Dr. Braun zudem von den Machenschaften der Pharmaindustrie, die nichts unversucht lassen, um Ärzte für sich zu gewinnen und mit kranken Patienten Geld zu verdienen.

https://www.youtube.com/watch?v=fUxxDmvbyac&t=278s