Foto Hauptfriedhof Frankfurt 2019 – Bäume können alt werden! Deutsche Eiche bis zu 800 Jahre. Bei diesem neuen Josefstadt-Klima 1-5 Jahre wenn regelmäßig bewässert.

Überall finden Sie statt Bäume, Sträucher, Rasen oder Tieren Displays, so war mal die Natur hier. Frischluft gibt es aus dem Josefsbecher ein Trend_ Fanartikel dieses Zukunftsstadtteils. Endlich hat man eine heiße Stadt Frankfurt, die etwa mehr als 6 Grad wärmer ist als früher. Da Cannabis/Hanf der beste Naturbaustoff/Dämmung gegen Hitze ist, hat man im Zuge der Legalisierung eigene Hanfplantagen im Freien und für medizinische Zwecke in Hallen angelegt. Das Internet der Dinge wird hier zu 100 Prozent umgesetzt. Es soll ja ein Zukunftstadtteil sein. Die Roboter übernehmen alle Tätigkeiten, ob Dienstleistung, Fahrten, Reparaturen etc. Tägliche Impfungen schützen uns vor Viren. Volkskrankheiten gibt es keine mehr, da unser Magenfahrplan aus Gedanken-Diät besteht.

Die neuen Stadtteilbewohner haben sich dem Polittrend angeschlossen und sind alles Mike Josef, SPD Anhänger. Da die Planungen so super waren, plant man noch eine weitere zweite Josefstadt mit ca 200.000 Einwohner, damit Frankfurt endlich eine Millionenstadt ist. Den Vorschlag von Nico Wennemann den Flughafen auf den Feldberg zu verlegen, wird angenommen und somit ist auch die neue Fläche vom Flughafen frei.

Die Chinesen sind die Bau-Weltmeister aktuell bauen sie 176 Flughäfen und die Seidenstraße neu und somit ist es klar, dass mehrere chinesische Investoren den Zuschlag bekommen. Die neue Weltsprache ist chinesisch und daher wird auch in Frankfurt statt „deutsch jetzt chinesische“ gelernt.

EINTRACHT FRANKFURT ist in China auch vertreten. OB Peter Feldmann der erste Wahlfänger der Stadt, hat sich auch für die Namensgebung „Waldstadion“ ausgesprochen im Gedenken, dass es früher hier einen Wald gab. Auch die regelmäßigen Weinproben Studienreisen werden von ihm geleitet, um die Unterschiede von Reiswein und Lohrbergwein zu testen. Immer nah am Bürger dran bleiben ist sein Motto und als Beweis ein Medienbeitrag mit Foto. Die Beiträge dienen als Arbeitsnachweis und Grundlage für die Steuererklärung an das Finanzamt.

Dem Wandel muss man schon Rechnung tragen.

Nachstehende Information hat mich zu diesem Wahnsinns-Beitrag getrieben.

Mike Josef hat heute triumphiert. Er hat es geschafft, dass in der Reginalkonferenz der SPD alle 41 Vertreter der SPD aus den Umland für die Josefstadt stimmen werden. Er war auch froh, dass etwas mehr als die Hälfte der CDU Vertreter für die Josefstadt stimmen werden. Er sagte, dass es ein hartes Stück Arbeit gewesen ist die Umlandspolitiker zu überzeugen.  Jetzt steht der Bau der Josefstadt nichts mehr im Wege freut sich Mike Josef.

Wer sich von der Darstellung von Mike Josef überzeugen lässt, ist für mich….

Die Gutachten wurden von der Stadt in Auftrag gegeben. Sollen selbstverständlich Ergebnis offen sein. Wer bezahlt, bekommt die Leistung die er bestellt hat. Das war noch nie anders, auch wenn man es uns anders verkaufen möchte. Mike Josef will bauen, bauen, bauen mit seinem Freund OB Peter Feldmann.

Ich hoffe, dass die Gegner des geplanten neuen Stadtteils an der A 5 sich nicht entmutigen lassen. Nur BAUEN ist kein Argument der Zukunft und schon gar nicht auf diesem sehr guten Boden, der für immer vernichtet werden soll. Das jetzige Leben ist dann TOD!