Liebe Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis 35, ich wende mich schon heute mit meinem Anliegen an Sie, dass mir schon länger unter den Nägeln brennt. Gerade hat die neue Bundesregierung geschworen. Der Amtseid in Artikel 56 lautet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

Besonders auf die Gerechtigkeit möchte ich eingehen. Der große VW-Obere, Matthias Müller, sieht jetzt mittlerweile ein, dass die Betrugsmotoren umgerüstet werden können. Die Umbaukosten von 1.500 bis 7.000 Euro, je nach Fahrzeug-Typ, Die zusätzlichen 17 Milliarden kann man nicht mehr übernehmen, da man ja bereits etwa 25 Milliarden für den Dieselskandal in den USA gezahlt hat. Wer zuletzt kommt den bestraft das Leben. Ist halt so oder so ähnlich!

Unsere politisch Verantwortlichen werden von unseren Steuergeldern bezahlt und fördern selbstverständlich die Autobauer immer wieder neu.  auch das Abgeordnetenhaus hat jetzt mehr Mitglieder und die Ministerien benötigen selbstverständlich 209 neue Stellen – keine Billiglöhne. Unser gewichtiger Heimatminister beansprucht 100 für die Heimabteilung, von der keiner weiß, was sie macht und wofür sie gut sein soll.

Ihr von der Minderheit gewählten Volksvertreter lasst es zu, dass die Bürgerinnen und Bürger in meinem Wahlkreis 35 Frankfurt II belogen und betrogen werden und unterstützt noch die, die jetzt behaupten: Ätschi-Bätische, Pech gehabt.

Ich, Karlheinz Grabmann, als demnächst im Wahlkreis 35 Frankfurt II gewähltes Bürger-Oberhaupt sage, genug ist genug. Genug gezahlt, mehr geht nicht. Also sorgt bitte umgehend dafür, dass wir Bürgerinnen und Bürger nicht weiter vom Finanzamt belästigt werden.

Zur hessischen Landesregierung ist folgender Eid zu leisten:

Nach der Wahl durch den hessischen Landtag hat der Ministerpräsident im Landtag folgenden Eid abzulegen:

„Ich schwöre, dass ich das mir übertragene Amt unparteiisch und nach bestem Wissen und Können verwalten sowie Verfassung und Gesetz in demokratischem Geiste befolgen und verteidigen werde.“

Hier ist mir wichtig das es vor allem unparteiisich und mit Geist künftig gearbeitet wird im Sinne der Bürgerschaft im Wahlkreis 35 Frankfurt II. Die Verteidigung findet mit unserem Stöffche statt.

Dieser Wahlkreis ist nach 60 Jahren der erste Wahlkreis der nicht von CDU und SPD gewonnen wird, weil die Parteikollegen in Berlin nachweislich im Diesel-Skandal gelogen haben. Und wer einmal lügt dem glaubt man nicht. 2013 wurden alle sechs Frankfurter Wahlkreise von der CDU gewonnen. Wer will das heute noch, nach weiter so!

Interessante Fakten zum Diesel-Fahrverbot sind am 22.03.2018 durchgesickert und verbreiten sich im Netz wie ein Lauffeuer!

Der Grenzwert für Stickoxide (NOx) werde vom Gesetztgeber jetzt einfach mal auf 40 Mikrogramm (mcg) pro Kubikmeter festgelegt. Dieser Grenzwert darf auf öffentlichen Straßen nur an wenigen Tagen im Jahr überschritten werden, und führt sonst zum Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge.

…aber jetzt kommts: der Grenzwert am Arbeitsplatz liegt in Deutschland bei 950 (!) mcg

… und in der Schweiz sogar bei 6.000 (!!!) mcg!

(wobei man der Schweiz gemeinhin ja nicht gerade vorwerfen kann, dass sie sich nicht um das Waohl ihrer Bürger kümmern würde).

Weitere interessante Vergleichswerte:

Küche mit Gasherd: 4.000 mcg

Zimmer mit offenenm Kamin: bis 8.000 mcg.

Und jetzt der Hammer: die 15 größten Schiffe der Welt stoßen mehr NOx aus, als 750 Millionen Pkw zusammen. (Quelle NABU) https://www.nabu.de/

und rund 90.000 Schiffe sind auf den Meeren unterwegs!

Vom abschalten von Kohlekraftwerken reden wir nicht, da ja die Lobby sonst verärgert wäre. Überhaupt nehmen immer Rücksicht auf die Lobby, Auto, Lebensmittel, Pharma. Na ja Sie halten ja unser Krankensystem am laufen und mit Krankheit kann man mehr verdienen, als mit Gesundheit.

Wegen den drohenden Fahrboten verlieren alte Diesel dramatisch an Wert.

Die vorgenannten Gründen haben die Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis 35 Frankfurt II wach gerüttelt und Sie haben bei mir nachgefragt, was diese „Regierungen“ der letzten Jahrzehnte, alles so mit uns getrieben haben !?

Ich habe Ihnen reinen Wein eingeschenkt und das Ergebnis ist, dass folgende Wählergruppen sich für Karlheinz Grabmann und die FREIEN WÄHLER  entschieden haben:

NICHTWÄHLER

NEUWÄHLER

WECHSELWÄHLER

DIESELFAHRER

NATURSCHÜTZER

CANNABISNUTZER

UND MENSCHEN MIT GEIST

Somit ist der klare Wahlsieg im Wahlkreis 35 Frankfurt II für den Bürger-Versteher Karlheinz Grabmann möglich geworden!

Es besteht die Hoffnung, dass weitere Wahlkreise sich diesem Wähler-Votum des Vorbild-Wahlkreise der Bürgerschaft in Hessen anschließen werden.  Endlich kann man wieder sagen, ja weiter so!

Das nächste heiße Thema ist schon in der Mache und wird voraussichtlich im Wahlkreis 35 Frankfurt II zu einer über 90% Wahlbeteiligung führen und alle werden Karlheinz Grabmann wählen.

Familienzusammenführung soll wichtiger werden.

Vorschläge des Europaparlaments

Bundesregierung alarmiert über EU-Flüchtlingspläne

Das Europaparlament will die Dublin-Regeln ändern: Die Familienzusammenführung soll wichtiger werden. Nach SPIEGEL-Informationen befürchtet Berlin, dass Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen muss.

Lesen Sie selbst: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-eu-fluechtlingsplaene-alarmieren-bundesregierung-a-1187500.html

Nach der Wahl ist vor der Wahl: 2019 werden wir am Sonntag 29.05. das Europa Parlament wählen. Auch dort werden die FREIEN WÄHLER als neuer Sieger gefeiert. Kleine Parteien der Bürger machen jetzt große Politik. Mal was anderes, als immer dieser Parteien-Einheitsbrei!

 

Gezeichnet der Polemiker Karlheinz Grabmann aus Klaa Paris, Anno 01.04.2018

Alles Wahrheit oder Lüge?