Informationen von Ursula Vraken

Digitale Transformation – Was unternehmerisch absolut sinnvoll und notwendig ist, stößt auf Zweifel, Ängste, Sorgen und viele, viele Fragen.  

….von analog 1.0 auf digital 4.0 – willkommen im Transformationsprozess

In der Tat überspringen jetzt einige Firmen ganze Technikgenerationen und stellen von analog 1.0 auf digital 4.0 um. Am Ende soll dann die vernetzte und agile Organisation stehen.

Wenn schon die Technikmodernisierung eine große Herausforderung ist, dann ist die Umstellung für die Belegschaft – mental und kompetenztechnisch – eine Herkulesaufgabe.

Natürlich kann man Mitarbeitern in Kürze beibringen, wie Kollaborationstools wie Slack, Trello und Co. funktionieren.  Auch Videokonferenzen, Chats und Desktop-Sharing sind anwendungstechnisch kein Hexenwerk. Doch der Integrationsaufwand für Collaborative Work ist immens, die Erwartungen sind noch viel höher und in erster Linie eine Kulturaufgabe.

Was ist zu tun? Wie bereitet man Projekte so vor, dass auch wirklich alle Mitarbeiter mitgenommen werden?

Meine Handlungsempfehlung „Digitalisierung“ mit praktischer Checkliste können Sie kostenfrei und virensicher hier anfordern.

 

Die Politik muss die besten Voraussetzung für die Digitalisierung schaffen. Der Koch ist der Mensch und der Kellner die Technik.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann eine neue Qualität bekommen. Ein Grundeinkommen und 6 Stunden Vollzeit arbeiten.

Wir brauchen kreative Ideen um besser Leben zu können!

Karlheinz Grabmann ist kreativ und möchte, dass die Bürger mitmachen dabei. Jeder ist aufgefordert seinen Beitrag zu leisten. Gemeinsam ist es einfacher und jeder kann am Erfolg teilhaben.

Ihre Stimme sollten Sie diesmal Karlheinz Grabmann und den Freien Wähler geben, für eine Wandlung der Politik.