Ich habe schon viel über Hanf/Cannabis geschrieben und kann auch nur das weitergeben, von dem ich überzeugt bin, es kann uns weiterhelfen. Die Vielfalt der Nutzpflanze Hanf und deren Möglichkeiten besonders für Heilung, sind anscheinend größer als ich dachte. Dafür gilt es Wissen zu erfahren.

Auf meine Information über die Nutzung von Cannabis in Altenheimen in Israel habe ich diese Antwort erhalten:  In Israel stellt man verschiedene Sorten medizinischem Hanfes her, weil man da die unterschiedlichen Inhaltsstoffe in der Dosierung haben möchte, in der sie bei spezifischen Krankheiten helfen. So könnte bei Brustkrebs eine andere Zusammensetzung notwendig sein, als bei Bauchspeicheldrüsenkrebs oder Lungenkrebs. Für einen Arzt ist es wichtig, dass er sich auf die genaue Zusammensetzung der Inhaltsstoffe verlassen kann, sonst kann er nicht dosieren und sonst sind Studien zur Wirksamkeit sinnlos. Dort (in Israel) ist man schon viel weiter, als hier. Die einzelnen Sorten werden in Gewächshäusern unter strengen Hygienestandards angebaut, damit die einzelnen Sorten sich nicht vermischen. Was die Leute dann bei uns privat anbauen würde, wäre vermutlich gewöhnlicher Drogenhanf mit hohem THC Gehalt. Die Pollen würden sich beim Freiluftanbau vermischen und eine exakte Dosierung oder eine Verlässlichkeit, dass auch das drin ist, was drauf steht, wäre nicht mehr gegeben. Und ja, Kippen sind widerlich, aber noch widerlicher ist es, wenn ich jeden Tag den Mist von uneinsichtigen Süchtigen einatmen muss, denn ich hatte in meinem Leben schon genug Krebserkrankungen und ich hab das Recht mich darüber aufzuregen. Nutzhanf darf von Landwirten angebaut werden, der THC Gehalt muß unter 0.2 % lilegen. Gibts daneben ein privates Feld von Deinem Nachbarn (nur ein Beispiel), der seine persönliche Droge anbaut, kann das Nutzhanffeld verunreinigt werden. Wenn es nicht so wäre, würden die in Israel nicht so ein aufhebens darum machen und nicht alles so getrennt voneinander lassen.

Hanfanbau in Deutschland. https://www.oekolandbau.de/landwirtschaft/pflanze/spezieller-pflanzenbau/oelfruechte/oekologischer-hanfanbau/?fbclid=IwAR22WklqoRNWZ_Jox-AlH4BW3WGlCuKAFfsrDoboGjNlBlkDyIeC8O31-i0

Cannabis-Agentur in Deutschland und wie sie arbeitet: https://www.bfarm.de/DE/Bundesopiumstelle/Cannabis/Cannabisagentur/_node.html?fbclid=IwAR00oge99dL6iNsoTo–Ekhr_WvW5vhJGWzrjUW0KVJ7kQGX3YMy5EyuIPs