Mein Name ist Karlheinz Grabmann

 

Meine Wurzeln 

Frankfurt ist für mich schon immer lebenswert gewesen und ich bin mit der Stadt verbunden.

Mein Werdegang

In Frankfurt-Ginnheim bin ich am 28.01.1948 geboren. Aufgewachsen am Dornbusch. Seit mehr als 39 Jahren lebe ich mit meiner Frau, die aus Bonames stammt in Heddernheim. Zwei Stadtteile kenne ich ebenfalls durch meine Verwandschaft gut: Bonames und Niedereschbach. Mein Vater, mein Opa haben mir immer von dem schönen Frankfurt erzählt, wie es früher war. Die Großeltern lebten in der Innenstadt „Eschenheimer Tor“. Die Geschichte, die Sehenswürdigkeiten, das Leben haben sie mir gezeigt.
Ob Lohrberg oder Dom, eigentlich ALLES. Die Kleinmarkthalle, Schwimmen/Eislauf auf dem Main, Rivalität FSV/Eintracht/Kickers, aber auch vom Krieg und seinen Folgen. Fußball habe ich beim BSC  Frankfurt gespielt. Der Start ins Berufsleben war am 01.04.1964 als erster Lehrling beim Deutschen Reisebüro Direktion. Hier machte ich die Ausbildung zum Reisebürokaufmann. Grundwehrdienst Kampfeinheit Kanonenjagdpanzer – als Kommandant. Weiterbildung zum Praktischen Betriebswirt, Ausbildereignungsprüfung.

Das Toursimus-Berufsleben hat mir die Möglichkeit des Kontaktes zu Menschen in der ganzen Welt gegeben. Vertrieb – den Reisebüros zu dienen war für mich meine Berufung. Ich habe die Entwicklung des Tourismus in der Welt und seinen Menschen die letzten 50 Jahre erleben dürfen. Die unterschiedlichsten Lebensweisen und Kulturen erlebt und gesehen.

Frankfurt ist das Tor zur Welt und hier leben schon über 170 Nationalitäten. Multi-Kulti pur. Einwanderung, Flüchtlinge kennt Frankfurt. Die Vielfalt der Menschen zu Lieben habe ich gelernt und mich dafür geöffnet.

Engagement habe ich in allen Lebensphasen in unterschiedlichster Form aktiv ausgeübt und durchlebt. Klassensprecher, Fußball-Kapitän, Jugendvertreter, Betriebsrat, Sprecher Mannschafts-Dienstgrade, Elternbeirat, Mitglied Prüfungsausschuß IHK Frankfurt,  Vorstandmitglied Förderverein Schule, Karnevalsverein, FREIE WÄHLER FRANKFURT, EU – Projekt „Alt macht Schule“ Mitglied Ortsbeirat 8

Politisch allgemein interessiert und auch immer zur Wahl gegangen. Das Stadtleben und die Entwicklung meiner Heimatstadt waren mir immer wichtig. In der Politik aktiv zu werden, ist erst in den letzten beiden Jahren gereift, weil mir bewusst wurde, das unserer Gesundheitssystem krank ist und die Menschen krank macht.

Jeder Mensch hat das Recht gesund zu leben und dafür setze ich mich ein. Hier ist Veränderung notwendig, da alternative Heilmethoden bisher nicht der Schulmedizin gleichgestellt sind.

  • Mein Motto:  Ich möchte gesund alt werden!
  • Mein Zitat: meine Entscheidungen des guten Bauchgefühls- zerstören meine schlechten Gedanken.
  • Mein Tag: Lachen ist die beste Medizin.

Warum die Erststimme für Karlheinz Grabmann ?

Sinn und Zweck:

Karlheinz Grabmann begreift Politik nicht als Selbstzweck. Nicht die Menschen sind für die Politik, sondern umgekehrt die Politik für die Menschen. Das soll sich in seinem Wirken hier widerspiegeln.

Haltung und Werte:

Karlheinz Grabmann versteht sich als Teil der Gesellschaft und übernimmt Verantwortung für das eigene Tun. Deshalb bezieht Karlheinz Grabmann Stellung, zeigt Haltung und vermittelt Werte.

Lernen und Wachsen:

Karlheinz Grabmann vermittelt seinen Lesern und Zuhörer ein Gespür für den Geist seines Wirkens. Karlheinz Grabmann ist ein täglich lernender Mensch. Das bedeutet, offen zu bleiben für alle Veränderungen um uns herum.

Ich stehe für Ihre Erststimme:

  • Ein Frankfurter vertritt Frankfurter Ansichten im Bundestag.
  • Ihr Kandidat Karlheinz Grabmann
  • 69 Jahre jung, im „Unruhestand“
  • Einzelunternehmer
  • Familienmensch
  • Botschafter
  • Visionär
  • Eintracht-Fan
  • Mitglied im Ortsbeirat 8
  • FIT für diese Herausforderung und neue Lebenserfahrungen.