Viele Menschen spüren die Veränderungen, die die heutige Zeit mit sich bringt. Es vergeht kaum ein Tag, an dem es wieder neue Informationen gibt, die unsere Welt sprich Erde zerstören.  Umweltbelastungen stehen auf der Tagesordnung. Wir sind gefordert was zu ändern. Bis die Politiker reagieren vergehen Jahrzehnte. Deshalb unterstützen Sie sich selbst, in dem Sie umweltbewusster und naturnäher Leben. Das geplante Neubaugebiet löst unserer Problem von bezahlbarem Wohnraum nicht. Es schafft nur weitere große Probleme im Klimabereich.
Ich bin für einen Baustopp dieser Planung. Deshalb sollten Sie mich auch bei der Landtagswahl falls Ihnen dies wichtig ist, hier unterstützen.
Wie Sie aus meinen fast 500 Blogbeiträgen entnehmen können, finden Sie noch viele andere Themen, wo eine politische Veränderung notwendig ist. Besonders im Gesundheitsbereich, der Bildung und im Sozialen…
Direktkandidat im Wahlkreis 35 Frankfurt II Karlheinz Grabmann wählen und machen Sie schon heute Mundpropaganda.
 
Eine Ausweisung eines Gebiets zu einem Landschaftsschutzgebiet erfolgt nach  Rechtsverordnung.
Schon im Jahr 2008 umfassten Landschaftsschutzgebiete nur noch 28 % der Fläche der gesamten Bundesrepublik. Im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren hat sich damit die Fläche der Landschaftsschutzgebiete deutlich verkleinert. Dieser Minus-Trend begründet sich im Wesentlichen  darin, dass ausgerechnet das Land Hessen bereits wieder große Teile seiner bestehenden Landschaftsschutzgebietes im Zuge von Neubebauungen einfach wieder aufgehoben hat. So einfach mach‘ ich mir die Welt, wie Sie mir (und meinem Finanzpolster) gefällt.
Auch das zuletzt – entwickelte Stadtviertel Frankfurter Riedberg ist auf Landschaftsschutzgebiet gebaut worden!

Hier finden Sie die Informationen zum Baustopp als Video-Serie zur Schnellinformation:

http://www.heimatboden-frankfurt.de/allgemein/frankfurt-umweltschutz-green-city-zerstoerung-von-landschaftsschutz-klima-und-boeden/