In Frankfurt gibt es hoffentlich bald was NEUES um miteinander zu reden. Ich bin jetzt schon ein Fan einer wunderbaren Kommunikations-Idee.

Diese Kommunikations-Idee möchte ich auch in den Stadtteilen Bockenheim, Hausen, Praunheim, Rödelheim, Niederursel, Nordweststadt und Heddernheim mit einer mobilen Update-Bank nutzen. Ich hoffe es gelingt mir, das auf die Beine zu stellen. Ansonsten bin ich als wandelnde Litfasssäule unterwegs.  Ich möchte einiges schon vor der Landtagswahl bewegen. Zwei Petitionen liegen mir da am Herzen.

Stoppt das Bauvorhaben an der A5    http://www.heimatboden-frankfurt.de/mitmachen/petition_1-unterzeichnen/

Straßenausbaubeiträge abschaffen    https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-strassenbeitraege

Update-Bank® von Uschi Leucht

Gesehen werden ist eine Wertschätzung. Draußen in der Öffentlichkeit hat die/der Einzelne kaum noch Chancen, gesehen und wahrgenommen zu werden. Viele fühlen sich übersehen, übergangen und in ihrer Persönlichkeit nicht angenommen. Die gesellschaftlichen Folgen dieses Trends sind bekannt.

Deshalb entwickle ich öffentliche Hotspots zum Gesehenwerden:
Die Update-Bank.

Die Update-Bank ist eine einzigartige Sitzbank in unübersehbarem Design; ein echter Hingucker und ein Tool für Kommunikation im öffentlichen Raum:

Hier sieht man sich. Hier hilft man sich.

Die Update-Bank fördert ein sichtbares, unaufgeregtes, soziales Miteinander und könnte ein Imagefaktor für die Banken-Stadt Frankfurt werden als eine Weltstadt mit finanzieller Kompetenz und kreativer sozialer Stärke – so weit das Auge reicht.

Gerne stehe ich als Projektleiterin für Fragen zur Verfügung.

Update–Bench
(English version)

The story of the Update-Bench started under the living room table at my parents’ house, where I spent every Sunday afternoon as a post-war child. Unnoticed, I eavesdropped on the experiences of the dinner guests who had returned from the war.

My concerns developed from these late Sunday mornings: “looking closely” and “speaking”. The Update-Bench is a symbiosis of both.

To be seen is to be valued. In public, an individual hardly has an opportunity to be seen and truly noticed… The social consequences are well–known. That’s why for my next project, I am developing special public benches from which a person can be seen: the Update–Bench. The Update–Bench is a real eye–catcher: here individuals encounter one another, here they help each other. Communication emerges here, and opportunities to help present themselves just by passing by.

“Help to go” is the new way to behave on and around the Update–Bench: it improves your mood, brings people closer together, and relieves the social system.

I am happy to answer your questions regarding this project.

„Help to go“ heißt das neue Ding, das aus Frankfurt die Welt erobern will. Mit seinen einladenden Updat-Bänken und deren „Help to go“-Idee bekommt Frankfurt neue Sehenswürdigkeiten als bewunderswert interaktive Metropole mit der Vitalität aus finanzieller Kompetenz und kreativer sozialer Stärke: so weit das Auge reicht.

Jedes mal, wenn man an einer Update-Bank vorbei kommt, löst das einen kleinen Schubs für ein neues Verhalten aus.

In der Politik brauchen wir neues Verhalten und einen politischen Wandel für uns Menschen um gesund zu Leben.

Miteinander reden, gerade mit Politikern die sich zur Wahl stellen, halte ich für eine gute Idee. Unser Leben wird von der Politik bestimmt, alles ist politisch im Alltag. Mischen wir uns ein und bewegen wir gemeinsam in Zukunft für den Wahlkreis 35 etwas im Landtag.

Wollen Sie im Landtag vertreten sein? OK, dann sollten wir was historisches schaffen und Karlheinz Grabmann (ALLE) wählen.

Dazu gehören: Neuwähler, bisherige Nichtwähler, Wechselwähler, Stammwähler…

Ihre Bürger-Interessen werden vertreten und daher lohnt es sich mit Überzeugung zur Wahl zu gehen.

Wir sind die Stimme der Zukunft.

Ihr Karlheinz Grabmann