Das Theater um die Rennbahn ist vorbei. Sicherlich kein schöner politischer Akt auf den man stolz sein kann. Jetzt blicken alle hoffentlich wieder nach Vorne und freuen sich, wenn die Eintracht gewinnt und das bunte Treiben im Stadtteil lebendig ist. Klein aber fein. Politik muss gelebt werden und daher ist gemeinsames Handeln Bürger/Politiker wichtig. Der Direktkandidat muss sich noch bekannter machen, damit das Vertrauen wachsen kann. Dafür habe ich kreative Ideen nach der Wahl die ich umsetzen werde. Keine heiße Luft!

Erststimme für Karlheinz Grabmann Liste 9 Wahlkreis 183 Frankfurt II

Niederrad

Abwasserreinigungsanlage Niederrad
Dieses Bild vergrößern.

Das ehemalige Wäscherdorf am südlichen Mainufer zwischen Sachenhausen und Schwanheim ist seiner Tradition in gewisser Weise treu geblieben: die sehenswerte historische Klärbeckenanlage aus dem Jahre 1887 und auch eine der modernsten und größten Abwasserreinigungsanlagen Deutschlands werden mit dem Stadtteilnamen Niederrad verbunden. Überregional bekannt ist auch die „Bürostadt Niederrad“, in der täglich zehntausende Menschen ihrer Arbeit nachgehen. Interessant ist in beiden Fällen der genaue Verlauf der Stadtteilgrenze, denn die Bürostadt liegt teilweise und die Kläranlagen ganz in Schwanheim.

Zwar ist Niederrad eines der kleineren Stadtteile Frankfurts, doch hat es einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der alte Ortskern ist beschaulich geblieben und die 1927 entstandene Wohnsiedlung Bruchfeldstraße des Frankfurter Stadtplaners und Architekten Ernst May prägt bis heute die Stadtteilarchitektur. Wegen ihrer besonderen winkligen Fassadenanordnung wird sie auch „Zickzackhausen“ genannt. Vom Barockbau des Frauenhofes (1761-1781 errichtet) ist dagegen nur noch der imposanten Torbogen mit den beiden Seitenflügeln erhalten. In den Sommermonaten ist das Niederrader Mainufer ein beliebtes Ausflugsziel: auf der vorgelagerten Maininsel können die Frankfurterinnen und Frankfurter im Licht- und Luftbad Niederrad nicht schwimmen gehen, doch die Sonne genießen und einfach mal relaxen. Eine weitere grüne Oase ist ganz in der Nähe der Elli-Lucht-Park.

Stadtteil-Fakten

Einwohner: 22.954
Fläche: 289,4 Hektar
Eingemeindung: 1. Juli 1900

AKTUELLES

Schwanheimer Ufer auf zwei Fahrspuren reduziert

Am Schwanheimer Ufer zwischen Anschlussstelle A5 und Lyoner Straße wird die Straße stadteinwärts bis Mai 2018 auf zwei Fahrspuren verengt. Quelle Frankfurt.de