Karlheinz Grabmann als Kandidat im Wahlkreis 183 Frankfurt II ist für mehr Medien-Transparenz. Die Medienkonzerne forcieren direkte Interaktionen zwischen Pressemarkt und pressefremden Märkten. Ihre Macht-Marktausweitung wirkt sich auf die Inhalte der Pressefreiheit aus. Wer soll bei diesen Firmenbeteiligungen noch den Überblick behalten?

Wir brauchen z.B. für das sogenannte  „Content Marketing“ deren sie sich auch bedienen, eine gesetzliche angeordnete Absendertransparenz. Dadurch kann der Verbraucher die Finanziers von Firmen und Marken lückenlos bis in die Konzernebene im Internet recherchieren. Die Medienkonzeren investieren u.a. in fogende pressefremde Geschäftsmodelle:

IT-Lösungen für Luftfahrt und Militär, Inkasso-Management, Lotterie, Pferdewetten, Fotoprodukte, Unternhaltungselektronik, Techniktests, Tarifvergleiche, Autoan- und verkauf, Grundstücksverwaltung, Jobportale allgemeiner Natur oder für Akademiker, technische Berufe oder zwecks Vermittlung zwischen Studenten und Unternehmen, Immobilien- und Wohnungssuche, Ernährung, Diäten, Kochrezepte, Restaurantkritik, Fitness, Browser- und Handyspiele, Postauslieferung, Prospektverteilung, Retourenmanagement, Wettervorhersage, Verwaltung von Krankenhausprodukten, Heimwerkerbedarf, Finanzdienstleitung diverser Art, Verkaufsportale für Selbstgebasteltes, Hotelbewertung, Callcenter für Fluggesellschaften wie Lufthansa, Stadtmarketing für diverse deutsche Städte, Steuerung von Bürgerbüros, technische Startups diverser Art, Schuh- und Modeversand, Übergrößenmode, Talentbörsen, Veranstaltungsmanagement, Kinderspiele, Kinder-Lernplattformen, Nachhilfecenter, Vermittlung von Kinder-, Alten- und Tierbetreuung sowie von Putzkräften, Parntervermittlung, Erotikportale und Zoobedarf.

Ganz ordentlich sind die Verlage unterwegs, offentsichtlich ist man einfach überall vor Ort, wo es gerade Gewinn verspricht. Die Großen haben Verbindungen zu allen Unternehmen. Die politischen Verflechtungen blitzen nur am Rande auf z.B. Stadtmarketing, Verwaltung Regiobranding und E-Goverment.

Es gilt gemeinsam die Transparenz zu schaffen und zu handeln. Eine Bürgerbewegung kann viel bewirken. Deshalb diesmal die Erstimme für Karlheinz Grabmann im Wahlkreis 183 Frankfurt II.

Quelle Ulrike Sumfleth