Urlauber können sich entspannen. Frust rauslassen für die Anderen hilft wenig.

Der Verkehr wird zur Plage für Mensch und Umwelt. Schauen wir uns in Frankfurt um. 52 Baustellen im Stadtgebiet in der Ferienzeit. Davon drei Großbaustellen, schwierige und langwährende auf den Straßen, an den Schienen, unter der Erde. Bauverzögerungen werden festgestellt, Kosten explodieren. Auf der Eschersheimer Landstraße müssen rund 100.000 Menschen zwischen Heddernheim und Dornbusch in Gelenkbusse umsteigen. Auf der Hanauer Landstraße müssen zehntausende Autofahrer morgens und abends teilweise 45 bis 60 Minuten im Stau stehen. 60 bis 80 Millionen sind hier in Neubau und Sanierung vorgesehen. Dazu kommen noch eigene Baustellen von VGF, die Netzdienste Rhein-Main, die Deutsche Bundesbahn und Hessen Mobil. So geht es Jahr ein und Jahr aus. Diesem Stress, Lärm wollen wir uns bis Lebensende aussetzen?

Zug- und Flugverspätungen. Autobahnen mit unzähligen Baustellen erwarten uns auch noch.

Warum planen wir dies nicht zu ändern? Haben wir Angst diese Aufgabe nicht lösen zu können?  Vielleicht ist es nur die Gier, an uns Menschen noch mehr zu verdienen. Wir werden dadurch nur krank!

Gesundheit ist ein Wirtschaftszweig,

Medikamente sind Handelsware

und der Patient Mittel zum Zweck.

Wir brauchen vernünftige Lösungen um gesund auf dieser Erde leben zu können.

Alles was uns krank macht, lehnen wir künftig ab.  Wie können wir das gemeinsam fair umsetzen?

Diesen Herausforderung müssen wir uns schnell stellen, sonst gibt es kein Leben mehr auf dieser Erde.

Beispiel noch ohne Wert, ein kleines Gedankenspiel. Die Mobilität wollen wir uns erhalten. Von A nach B möchten wir so rasch als möglich und das umweltbewusst. Ab 2030 gibt es keine Privat PKW und LKWs mehr, alles ist öffentlich nutzbar für NULL Kosten. Öffentlicher Verkehr wird attraktiv gestaltet. Hier erfinden wir uns neu bis 2025. Eigene Verkehrskonzepte für Radler, Auto, U- S-Bahn, Bahn, Flug, Schiffsverkehr.  Die Ideen-Kreativ-Werkstatt Deutschland schafft das.

Jeder kann seine Gedanken einbringen und alle wollen endlich stressfrei und bequem den Transport von A nach B geniessen. Eine schöne Lebenszeitverlängerung scheint möglich durch diesen Wandel im Verkehr.

Anmerkung: ein Auto hat eine Auslastung von 4%, unser Kapital steht auf dem Parkplatz. Manche haben mehrere Autos in der Garage. Das kann doch nicht unser Anspruch sein, oder?