Die großen Parteien finden durch die guten Kontakte in der Wirtschaft immer einen Spender der Ihnen hilft.

So denken angesichts von leeren Kassen die Schatzmeister von CDU und SPD auch bei der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt am Main 2018.http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Frankfurt-CDU-und-SPD-sind-klamm;art675,2605994

Derzeit stehen die Bundestagswahl 2017, die Landtagswahl 2018 an und da stelle ich einfach die Frage an mögliche Spender, warum nicht den Wahlkampf der vernünftigen Alternative unterstützen: Erststimme für Karlheinz Grabmann.

Es dürfen jedoch die Spenden nicht höher als 1.000 Euro sein. Spendenquittung selbstverständlich.

Jetzt wünsche ich mir ganz viele Spender, damit ich wie andere Anzeigen schalten kann.

Mein Ziel ist groß, ich will die Bürger im Wahlkreis 183 Frankfurt II mit Ihrem Bürgerwillen vertreten und strebe 70.000 Erststimmen an. Ich freue mich über Ihre Unterstützung.

Hier die Kontenangabe: http://www.freiewaehler-frankfurt.de/20-0-Spenden.html