Foto Blumenwiesen – Bienen würden FREIE WÄHLER wählen!

Die Entwürfe für den neuen Frankfurter Stadtteil stoßen in Oberursel und Steinbach auf wenig Gegenliebe. Von vergifteten Geschenken, Schreckgespenstern und charmanten Gedankenspielen ist die Rede.

Die Potentiale in Frankfurt wurden kaum genutzt um weitere Versiegelungen zu verhindern. Man hat Jahrzehnte nichts für preiswerten Wohnraum z.B. für Studenten getan. Jetzt hat man wieder ein Vorzeigeprojekt die Platensiedlung. https://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de/platensiedlung_nord_17994.html

Weitere Informationen ABG https://www.abg.de/projekte/projekte-daten/platensiedlung/

Die Aufstockung ist eine Art der Lösung. Wenn Ein bzw. Zweifamilien-Häuser aufgestockt werden sollen, dann haben die Eigentümer richtig Spaß mit den Behörden. Alles viel zu kompliziert und kostet viele Nerven! Hier ist noch viel Luft nach oben möglich!

Auch die Aufstockung von Supermärkten ist ein gutes Beispiel um weitere Versiegelungen zu verhindern. Ein Beispiel 27 Wohnungen und ein REWE Markt https://www.fnp.de/frankfurt/eschersheim-neubau-rewe-markt-wohnungen-geplant-10444244.html

Es gibt auch Vorschläge für die Überbauung von Straßen/Autobahn. Alle Optionen sind besser als eine weitere Versiegelung in Frankfurt. Frankfurt ist an Fläche ausgereizt. Die Lebensqualität muss erhalten bleiben!

Und dann noch das leidige Thema Leerstände. Hier hat man das Gesetz vor Jahren geändert und in allen Stadtteilen stehen viele Objekte leer und verkommen. Hier wäre eine Task Force von Nöten.

Auch in der Bevölkerung im Ortsbeirat 8 stoßen die Pläne für das geplante Neubaugebiet auf Widerstand. Die Planungszeit hat sich von zwei auf vier Jahre verlängert. Man will mit Macht gegen den Willen der Bevölkerung sich durchsetzen.

Bei der Kommunalwahl am 14.03.2021 eines der Hautthemen.

Ich lehne diese Neubaugebiet ab, da es keine Berechtigung hat auf dieser wichtigen, wertvollen Fläche zum Schutze aller Frankfurter, dass hier eine Versiegelung stattfindet. Die vorgelegten Pläne sind Visionen und entsprechen nicht der Realität. Kosten über Kosten werden in Kauf genommen, nur um den Machtwillen Bauen, Bauen zu rechtfertigen.

Mit Schlagworten wie bezahlbaren Wohnraum will man die Menschen für sein Vorhaben locken. Wer glaubt denn noch an so was?

Die Stadtregierung von CDU, SPD und GRÜNE haben diese Projekt verabschiedet. Heute ist nur noch die SPD dafür! Das Umland ist dagegen und auch viele Teile der direkt betroffenen Stadtteile Praunheim, Niederursel, Heddernheim…

Wenn Sie die FREIE WÄHLER bei der Kommunalwahl Ihre Stimme geben, dann brauchen Sie das Schreckgespenst nicht fürchten!

Über Ihre Unterstützung würde ich mich sehr freuen und viele Menschen die an den Aktivitäen vom Heimatboden (Petition, Menschenkette,Info-Veranstaltungen…) teilgenommen haben, sicherlich auch.