Die Politik wird nicht besser und das Vertrauen schwindet immer mehr.

In Berlin reichen über 20.000 Mitarbeiter nicht aus, die Politik benötigt noch zusätzliche Berater. In den letzten 5 Jahren Kosten von über 716 Millionen für diese externen Berater.

Auch deren Ergebnisse über Institute sind kritisch zu betrachten.

Man wird den Eindruck nicht los, dass diese Institute/Berater nach den Vorgaben ihrer politischen Geldgeber gearbeitet haben und noch arbeiten, und diese Vorgaben lauten eben: Erzeugung einer Angstpsychose unter den Menschen, weil diese dann leichter manipulierbar sind.

Im Fokus stehen Ökoindustrie, Lebensmittelindustrie, Autoindustrie, Pharmaindustrie, Waffenindustrie…

2019 das Unwort des Jahres könnte „Diesefahrverbote“ sein!

Stuttgart macht den Anfang und wo soll das noch hinführen. Forderungen nach verlässlichen Diesellösungen sind an der Tagesordnung, nur die Privatleute haben keine Lobby. Viele Ausnahmeregelungen werden kommen, damit es auch kompliziert bleibt.

Für alles benötigen wir Studien natürlich von Externen. Eigenes Wissen scheint nicht mehr gefragt zu sein. Die Unzufriedenheit bei der Arbeit wächst stetig. Es gibt ja nur noch Fach-Idioten ohne Kompetenz. Die kranke Psyche ist heute schon Hauptgrund für Erwerbsunfähigkeit. Früher war es mal der Rücken. Heute sind Männer zwischen 30 und 40 Jahren den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Der volkswirtschaftliche Schaden beträgt 12,2 Milliarden Euro. Stress, dauernde Erreichbarkeit als Arbeitsbedingung macht die Menschen krank. Schlimm ist, es kann jeden treffen!

Auch hier hat aus meiner Sicht die Politik versagt und die Lobby macht mit Ihnen was sie will. Nur einmal mit Arbeitsplätzen drohen, das reicht schon aus um seine Bedingungen zu bekommen.