Foto Quelle Degrowth-Webportal c/o Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V.

Jeder Tag sollte ein guter sein. Mein politisches Anliegen ist es Menschen mitzunehmen, dass Sie künftig MITREDEN – MITGESTALTEN – MITENTSCHEIDEN. Viele Bürgerbewegungen tun das mit vollem Engagement. Dafür braucht es Politiker die der verlängerte Arm solchen wunderbaren Bewegungen sind und deren menschliche Ziele ins Parlament einbringen.

Schauen wir uns die Argumente an für diese Bewegung.

Am „Tag des guten Lebens für alle!” am 23. Juni 2018 finden in vielen Städten öffentliche Aktionen und Veranstaltungen statt, die praktische Alternativen zur Wachstumsgesellschaft in der Öffentlichkeit sichtbar machen und zeigen: Ein gutes Leben für alle ist möglich!
Alle Menschen, Gruppen und Bewegungen, die sich einem „guten Leben für alle” verbunden fühlen, sind aufgerufen, an diesem Aktionstag mitzuwirken: Gestaltet bei euch vor Ort Aktionen und Veranstaltungen, um damit in der Öffentlichkeit als Teil einer vielfältigen Bewegung für eine global gerechte und zukunftsfähige Welt sichtbar und wirksam zu werden. So sollen möglichst viele Menschen erreicht werden und emanzipatorische Perspektiven sowie praktische Ansätze für eine Welt jenseits des Wachstums bekannter werden: Denn ein fürsorgliches und selbstbestimmtes Miteinander ist auch heute schon möglich! Zugleich stärkt ein gemeinsamer Aktionstag den Kontakt und das Zusammenwirken der vielfältigen Initiativen, die sich als Akteure einer gemeinsamen Postwachstumsbewegung verstehen können.

Darum geht es: https://www.degrowth.info/de/projekte/gutleben/darum-geht-es/

 

Mitmachen und Kontakt: https://www.degrowth.info/de/projekte/gutleben/mitmachen/

 

Unterstützer/innen: https://www.degrowth.info/de/projekte/gutleben/unterstuetzer_innen/

 

Mit einigen der Netzwerke habe ich persönliche Kontakte in Frankfurt aufgebaut und kann nur Danke sagen, was hier für eine bessere Zukunft geleistet wird.

Da alles in unserem Leben von Politik beeinflußt wird, hoffe ich viele Menschen im Wahlkreis 35 Frankfurt II von demokratischer Beteiligung zu überzeugen. Dazu gehört auch das Wahlrecht.

Mein Ziel ist es, einen Wahlkreis in Hessen für die Bürgerbeteiligung zu gewinnen, damit diese Gedankenwelt auch ins Parlament eindringen kann. Ich fühle mich dafür berufen und auch fit dafür.

Zur Verwirklichung von Tagen für ein gutes Leben gehört für mich auch ein Grundeinkommen. 

Informationen zu einem weiteren Netzwerk finden Sie hier:https://www.grundeinkommen.de/

Ich setze auf die ältestes Werbeform „Mundpropaganda“. Machen Sie einfach mit und sagen Sie es weiter!