Kurswechsel in der Sozialpolitik mit Ihrer Erststimme unterstützen

44 Tage vor der Bundestagswahl trafen sich die Vertreter der FREIEN WÄHLER FRANKFURT  auf Einladung beim Ortsverband Nieder-Eschbach. Der Vorsitzende des Ortsverbandes Nieder-Eschbach Otto Pühl  hatte sich mit einer Tagesordnung gut vorbereitet.

Nach der Veranstaltung wurde die Kenntnisnahme der Anwesenden gegenseitig unterschrieben.

Schon während der Gespräche in der Tagesordnung und auch den Themen des Ortsverbandes Nieder-Eschbach spürte man das Engagement von beiden Seiten sowie die Übereinstimmung hier aktiv zu sein. Was wurde angesprochen:

Tagesordnung: Eröffnung und Begrüßung, Vorstellung der Anwesenden, Erläutern des Themenpapiers: Themen zur Bundestagswahl, https://www.vdk.de/deutschland/ Resultierend- Forderungen stellen, Vorstellung und Anregungen an Partei, Diskussionsrunde

Themen des Sozialverbandes VdK im Ortsverband Nieder-Eschbach: Alten- und Pflegeheim im Stadtteil Nieder-Eschbach, Sicherheit für alle Mitmenschen, Sitzmöglichkeiten zum Ausruhen innerhalb des Stadtteils, Fahrdienst zweck Hilfe beim Einkauf für Menschen ohne diese Möglichkeit z.B. oberhalb der Strassenbahn, Barrierefreiheit im Stadtteil z.B. Eingang Rathaus, Bürgeramt, sogar Ärzte, Freizeitmöglichkeiten auch für ältere Menschen von Seitens des Ortsbeirates und der Stadt Frankfurt im Stadtteil.

Für den Austausch und die Initiative möchte ich mich hiermit bedanken. Die sehr gute Arbeit des VdK Frankfurt kenne ich schon von meinem Vater her, der nach dem Krieg Mitglied in Frankfurt war. Die Aufgaben waren damals noch anders gelagert.

Das Motto des Sozialverband VdK „Soziale Spaltung stoppen“ unterschreibe ich zu 100%. Es reicht nicht zu sagen, so die beiden Spitzenkandidaten von SPD und CDU/CSU – wir kümmern uns drum.  Sommer-Interviews aktuell 2017.Dafür hatten Sie schon lange Zeit um z.B. die Armut insbesondere die Altersarmut  zu ändern. NEIN, die Bürger in Deutschland müssen vor Armut und Altersarmut geschützt werden.

Ein Grundeinkommen scheint die einzige machbar Lösung der Zukunft zu sein. Davon will man nichts wissen!

Die Forderungen des VdK liegen auf dem Tisch und müssen abgearbeitet werden zugunsten der Bürger in Deutschland: Rente, Gesundheit, Pflege, Behinderung, Armut, Finanzierung. Der sozialverband VdK setzt sich mit über 1,8 Millionen Mitgliedern für soziale Gerechtigkeit ein. Als größter Sozialverband Deutschland vertritt der VdK wirksam die sozialpolitischen Interessen aller Bürgerinnen und Bürger: unabhängig – solidarisch – stark.

Als Direktkandidat im Wahlkreis 183 Frankfurt II habe ich mich verpflichtet mit meinen Aussagen auch zu 100% den Bürger-Interessen in meinem Wahlkreis zu dienen. Jetzt sind die Bürger gefordert, mit Ihrer Erststimme die Bemühungen für einen Kurswechsel in der Sozialpoltiik zu unterstützen.

Besonderer Hinweis zum VdK:

Gesundheit in der Mainmetropole Wie eine unscheinbare Plastikdose in Zukunft Frankfurtern das Leben retten soll

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Wie-eine-unscheinbare-Plastikdose-in-Zukunft-Frankfurtern-das-Leben-retten-soll;art675,2711003