Heute will ich mal aus dem Nähkästchen plaudern.

Ganz offen und ehrlich!

Mein „ICH BIN“ ist so, wie“ ICH BIN“!

Ich möchte die „Geistige Welt“ erkunden. Die Reise hat bereits vor Jahren begonnen. Zuerst durch die Behandlungen von Geistheilern und ich konnte die Wirkung wahrnehmen. Durch Videoinformationen, durch den Kino-Dokumentarfilm „Die Gabe zu Heilen“ https://www.youtube.com/watch?v=YIxidBm6qz4 und vielen Büchern von namhaften Heilern und Spirituellen, Veranstaltungen, Workshops, Messen. Die Vielfalt der Informationen ist schier unglaublich und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Die Natürlichkeit = meine Spiritualität ist mir gegeben und diese sehe ich auch als Voraussetzung für mein politisches Handeln an. Für mich sind Menschen ohne Seele – davon gibt es leider sehr viele – meistens Politiker, Lobbyisten, Mächtige nicht in der Lage den Menschen wirklich dienlich zu sein. Diese Erkenntnis ist noch relativ neu für mich. Ich stehe noch am Anfang meiner Lektionen zum Lernen, welche Möglichkeiten die geistige Welt für mich und andere Menschen parat hat.

Viele vorher für mich als unglaublich gehaltene Informationen, sehe ich heute als wahr an.

Mein geänderter Glaube „nicht Religion“ zu Gott und der Göttlichen Ordnung haben mir dieses Bewusstsein gegeben.

Das politische Mandat der letzten fünf Jahre, war ein reiner Lernprozess. Man braucht seine Zeit, um zu verstehen wie dieses politische System greift.

Politik und Spiritualität beißen sich aktuell noch. Durch ein verändertes Bewusstsein der Menschen „Gesellschaft“ muss dies künftig nicht mehr sein. Ein Bewusstseinswandel könnte die Eingangsvoraussetzung dafür sein.

Das Wohlergehen von Menschen, Tieren, Pflanzen auf dieser Erde ist Bedingung. Nur so kann das Leben auf der Erde sich verbessern und wieder zum Paradies werden.

Daran glaube ich, weil ich GOTT und seinen geistigen Helfern vertraue.

Um negative Lebenssituationen nicht zu manifestieren, achte ich auf meine Wortwahl. Eine echte Herausforderung. Ich spüre, es tut mir gut!

In Phasen der Dunkelheit bleibe ich in froher siegreicher Hoffnung.

Viele Menschen haben mir auf meinem jetzigen Wege als Pate zur Seite gestanden und ich denke dies war bestimmt nicht zufällig und sind meine Vorbilder. An erster Stelle meine Frau!