Ich möchte meinen Teil zur Rettung der Erde beitragen. Es gilt aufzuwachen, und um uns Menschen zu zeigen, dass wir eine Wahl haben, zum Guten oder zum Schlechten zu halten.

Meine Devise ist: für billige Produkte habe ich kein Geld – nur für Qualität.

Unser Verhalten und deren Auswirkungen.

Wir Menschen betreiben Sabotage mit unserem Körper, wenn wir diese billigen unmoralischen „Lebensmittel“ kaufen.

Die Menschen die bei der Herstellung dieser billigen unmoralischen Lebensmittel beteiligt sind, sind skrupellos.

Billige unmoralische Lebensmittel werden durch Steuergelder gefördert und unterstützt.

Billige unmoralische Lebensmittel machen krank und abhängig.

Alles geschieht wissentlich und gehört moralische eigentlich unter Strafe gestellt!

Unmoralische billige Lebensmittel sind:

  • Fleisch aus Massentierhaltung
  • genmanipuliertes Obst, Gemüse, Getreide….
  • Obst, Gemüse, Getreide mit Giftbehandlung
  • Zusatz von raffiniertem Zucker, Salz, Chemie…
  • Getränke die krank machen (Zucker)
  • Virtueller Fußabdruck

Eine zusätzliche Forderung könnte sein: Kennzeichnung von Massentierhaltungsprodukten in der Gastronomie. Wenn ich schon teuer Essen gehe, möchte ich wissen, wo kommt das Fleisch her.

Beispiel: Massentierhaltung in Deutschland

Information allgemein: https://www.peta.de/grausamkeitantieren?gclid=Cj0KCQjwgLLoBRDyARIsACRAZe6OKic19FpPo5bfrZJKH4tpYsOjTr1YS5SkISv6hY9O2e5CwXn8v7EaAlC5EALw_wcB

Mit den allgemeinen Informationen möchte ich Ihnen weitere Impulse geben. Horst Seehofer hat als Landwirtschaftsminister die Gesetze der Massentierhaltung zum Wohle der Erzeuger geändert und durch erhebliche Steuergelder gefördert. Gülle wird zum Problem! Gülle belastet unser Grundwasser durch hohe Nitratwerte und Medikamentenrückstände.https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-politik_artikel,-politik-sollte-der-massentierhaltung-einhalt-gebieten-_arid,1741617.html

Erfolg: Deutschland ist Weltmarktführer geworden im Billigfleischsektor. Schafffung von Arbeitsplätzen, Sponsoring und Spendengeber. Förderung der Lobby von Lebensmittel und Pharmaindustrie.

Folgen: unmoralisches billiges Fleisch ist mit Medikamentenrückständen belastet und macht krank. 1 Tier ist krank – alle werden behandelt. Klein- und Mittelbetriebe und Betriebe im Ausland können dem Preisdruck nicht standhalten, verschwinden oder gehen Pleite. Arbeitsplätze werden durch Leiharbeitsfirmen aus Drittländer zu Billiglöhnen in Abhängigkeit (Wohnung/Lohn) dargestellt. Mehrstunden werden nicht bezahlt z.B. 156 Überstunden im Monat. Die gesetzliche Tierhaltung und deren Folgen sind ein Skandal. Schweine bekommen den Schwanz abgeschnitten und müssen unter schlechtesten Bedinungen Leben aus reiner Gier und Macht. Nur wenige Menschen sind bei der Massentierhaltung im Einsatz, durch die enorme Automation bis hin zur Verpackung für die Discounter. Die Umweltbelastung ist gigantisch. Transportwege in alle Welt mit Lkw, Bahn, Schiff, Flugzeug. Verpackungen durch hohen Plastikanteil und entstehender Vermüllung der Umwelt. Virtueller Fußabdruck klärt entsprechend auf.

Können Sie diese Folgen mit Ihrem Gewissen vereinbaren?

Ich habe für billige Produkte kein Geld – nur für Qualitätsprodukte.

Billige Produkte allgemein sind ebenfalls in jeder Hinsicht „Unmoralisch“ denken Sie nur an Kinderarbeit und Zwansgarbeit.

Getoppt wird das GANZE nur noch durch Waffenhandel. Auch hier gehört Deutschland zu den ersten drei in der Welt. Waffen schaffen keinen Frieden, sondern weiteres Unheil für uns Menschen. Neuer EU Kampfjet verschlingt mal mehr als 100 Milliarden. Mütter als Militärchefs – die neue Qualität von Wahnsinn. https://www.tagesschau.de/ausland/deutschland-frankreich-spanien-kampfjet-101.html

Nachtrag ganz aktuell zur Massentierhaltung: Tönnies will Gülle-Problem lösen mit Musterställen für Bauern. Ich traue hier niemanden mehr!https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/familienunternehmer/fleischkonzern-wie-grossschlachter-toennies-das-guelleproblem-in-schweinestaellen-loesen-will/24220864.html?ticket=ST-761618-reJSurf4J527LTemyzlz-ap6

Hier eine Petition gegen Massentierhaltung aktuell vom BUND:https://aktion.bund.net/raus-aus-der-massentierhaltung