Beitrag von Michael Weingärtner, FREIE WÄHLER FRANKFURT

Frankfurt wächst und braucht neue Ideen…

Die Expansion der Stadt Frankfurt, der zunehmende Verkehr in und um die Stadt, motiviert viele kluge Köpfe zu scheinbar innovativen Ideen. Gibt es die Idee vom neuen Stadtteil und einem dort entstehenden „Verkehrsknotenpunkt“, der den Umstieg auf das Pferd möglich machen soll. Eine neuere Idee, die Raststätte Taunusblick als Umsteigepunkt, mittels einer Seilbahn nach Praunheim zu generieren, mutet bei vielen als verfrühter Aprilscherz an. Und in der Tat, wir leben im Jahr 2018 und wollen unsere Probleme mit Transportmitteln, die Jahrhunderte alt sind lösen?

Momentan plant der Mensch bemannte Missionen zum Mars um dort menschliches Leben zu etablieren und hier auf der Erde greifen wir in die antike Kommode.

Warum denken wir nicht in die andere Richtung, in die Zukunft?

Unser Verkehrsproblem lösen wir nicht in Kürze. Betrachtet man die aktuelle Entwicklung der Regionaltangente West, bei der nach 30 Jahren noch nicht ein Sandhügel bewegt wurde, lässt den Realisten nur erahnen, wie es weitergehen kann. Die grundsätzliche Frage ist auch, können wir uns einen ÖPNV-Infrastruktur-Ausbau, zumindest in Herzen der Metropole, oberirdisch noch erlauben?

Eine Seilbahn wäre zwangsläufig oberirdisch und das Gondelsystem Wind und Wetter ausgesetzt.

Doch warum geht man nicht unter die Erde. Der Eingriff in die Natur wäre minimal und nach Abschluss komplett zu renaturieren. Unterirdische Tangenten autonomer Transportsysteme, die bedarfsorientiert agieren. Per App wird an der Abfahrtstation eine Transporteinheit „bestellt“, die in einem stationsnahen Magazin vorgehalten wird. Nach Zustieg fädelt sich die Transporteinheit in das eigentliche Transportsystem ein, ähnlich einer Seilbahn. Nach dem Ausstieg an der Zielstation, wird die Transporteinheit wieder in das nächste Stationsmagazin beordert. Ist ein Magazin leer, kommt aus dem nächst möglichen Magazin eine freie Transporteinheit.

Und Frankfurt am Main als weltweit erste Versuchsstadt?!

Utopie?

Aber Reisen zum Mars sollen bald möglich sein?