Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Ich setze mich für neue Wege und Visionen in der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland ein und wende mich ganz bewusst an die Bürger im Wahlkreis 183 Frankfurt Main II, mit ihnen gemeinsam diese Visionen zu entwickeln. Ich will das Lösungen erarbeitet werden mit den Bürgern und Steuerzahlern als neue Basis für Deutschland. Ich will zuhören, Ideen kennen lernen und verwirklichen helfen.

Innovative Unternehmen mit neuen Ideen für den Weltmarkt finden in Frankfurt. Beste Standortvorteile und Verkehrsverbindungen in alle Regionen Europas. Besondere Bedeutung kommt der Förderung wirtschaftlicher Kooperationsbeziehungen zum Großraum Frankfurt / Rhein – Main zu.

Als wichtige Bedingung zur Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Frankfurt gehört auch, dass die Universitäts- und Hochschulstandorte erhalten und ausgebaut werden. Der Wirtschaft fehlen gut ausgebildete Fachkräfte, daher ist die Förderung der nachwachsenden Generationen durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den Schulen und den Handwerks- und Industriebetrieben eine wichtige Voraussetzung. Wirtschaft und Bildung gehören zusammen.

Ein frühzeitiges Heranführen der Schüler an die Notwendigkeiten des beruflichen Lebens und seiner Anforderungen an die eigene Lebensgestaltung braucht frische neue praxisbezogene Umsetzung.

Die Schüler brauchen Wissen für die Praxis, um mit Begeisterung ihren späteren Beruf als Berufung zu erleben.

Förderpolitik sehe ich kritisch, wenn dann nur für KMU kleine und mittlere Unternehmen als Vorrang.

Der Ausbau der Infrastruktur im Verkehrswesen, schnelles Internet, bedarfsgerechter ÖPNV für Berufstätige in der Stadt und dem Einzugsgebiet von der Wirtschaftsregion Frankfurt/Rhein-Main.

Daher ist dann auch eine weitere Verdichtung des Bodens in Frankfurt nicht notwendig. Frankfurt muss nicht wachsen, damit wir mehr Gewerbesteuereinnahmen bekommen. Frankfurt muss lebenswert bleiben. Zuwachs darf nicht zu Lasten der hier bereits lebenden Frankfurter Bevölkerung gehen. Siehe Klimaatlas Umweltdezernat Frankfurt. Vor 40 Jahren sind Kollegen von mir auch schon nach Frankfurt zur Arbeit aus Mannheim gekommen und haben in ihrer Heimatstadt gerne weiter gewohnt. Mitarbeiter der Flugsicherung Frankfurt Flughafen haben die tägliche Fahrt bis zum Bodensee freiwillig in Kauf genommen. Ein Umzug kam nicht in Frage. Man findet persönliche Lösungen, wenn man sie will.

Kostenfreier ÖPNV für Kinder, Schüler und Studenten und Kita kostenfrei, müssen als normal angesehen werden.

Leben in der Stadt Frankfurt muss bezahlbar bleiben. Die hohe Lebensqualität, hochwertige Arbeitsplätze auch für die kommenden Generationen müssen wir sichern.

Meine Kurzinformation: Fairer Handel mit allen Völkern und Nationen, Umweltschutz und Frieden. Einfaches Steuerrecht statt undurchsichtiges Chaos, soziale Finanzen statt Euro-Rettungschirmwahnsinn, gezielte Zukunftsinvestitionen statt Verschwendung von Steuergeldern jedes Jahr.