Unser Leben ist ein Lernprozess. Ich habe in dem Song ganz viele Wahrheiten für mich gefunden.

… Ihr Politiker seit langsam und träge  …Deutschland hat keinen Friedensvertrag und und und…

Über Aussage so mancher Politiker in Wahlkämpfen könnte ich mich mehr aufregen. Über Wahlprogramme die nicht eingehalten werden.

Die Band findet es als Aufruf zum Dialog.

Söhne Mannheims und Xavier Naidoo verteidigen den Text ihres Songs „Marionetten“

Die Pop-Band hält der Kritik entgegen: „Ich verstehe das Lied als Appell zum Nachdenken darüber, dass Politik oft missbraucht wird. Und da wollen wir – mit zugegeben überzeichneten Worten – aufrufen, etwas dagegen zu tun“, sagte Sänger Henning Wehland der Deutschen Presse-Agentur. 2015 stritt der Sänger Xavier Naidoo im Stern-Interview auch ab, Verschwörungstheorien anzuhängen: „Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, ich bin Wahrheitssuchender“, sagte er damals. Außerdem gab er an, keiner Partei nahe zu stehen, betonte allerdings: „Die NPD kann ich nicht ernst nehmen, und ihre Thesen lehne ich strikt ab.“

Inzwischen haben die Söhne Mannheims und die Stadtspitze ein Gespräch vereinbart. Oberbürgermeister Peter Kurz habe die Einladung der Band um Sänger Xavier Naidoo zu einem Treffen „möglichst in den nächsten Tagen“ angenommen, sagte ein Sprecher der nordbadischen Stadt. Den genauen Termin wollten beide Seiten nicht mitteilen, berichtet die Deutsche Presse Agentur. bau

Ich sehe vor allem unsere deutschen Künstler (Sänger) mit Ihren kritischen Songs als Bereicherung an. Deutsche und auch hier lebende Künstler aus anderen Nationen finde ich sehr mutig. Sie geben viele Denkanstöße an unsere Gesellschaft weiter. Nicht allen kann man schlechtes unterstellen, dies gilt auch für die Medienlandschaft. Nur wer liest denn heute noch die Presse so intensiv und nimmt sich dafür Zeit und wer hat die Zeit dafür. Da können uns die Künstler den Aufruf zum Dialog schneller herstellen. Meinungsfreiheit ist ein wichtiges gesellschaftliches Gut. Die Auseinandersetzung damit ist anstrengend. Über Politik und eigentlich ist alles im Alltag Politik will man ungern reden. Die Auseinandersetzung, das Engagement der Bürger ist notwendiger denn je.

Ich bin für den Wahlkreis 183 Frankfurt II zur Bundestagswahl angetreten, um genau diesen Dialog und Aufbruch zu fördern. Eine vernünftige politische Alternative im Parteienstreit ist Ihre Erststimme die Sie bei der Bundestagswahl vergeben können. Die Erststimme ist für mich derzeit der beste demokratische Wertmesser für Politiker um etwas verändern zu können. Am besten aus der Opposition heraus. Bei den Parteilisten geht es nur um die Parteisoldaten und um die Macht. 

Vorschlag für eine vernünftige Alternative zu den etablierten Parteien. Die Parteien die bisher unter 5% waren sollten eine Empfehlung an Ihre Wähler geben für die Durchsetzung der Erststimme Ihrer Anliegen. So könnten die Interessen vernünftiger vertreten werden. Dies gilt auch für Aktionsgemeinschaften.

Derzeit liegen bei Wahlen die CDU und SPD immer Kopf an Kopf. Wer soll regieren?

Immer das gleiche Spiel. Die Farben werden gemischt und Sie stellen die Regierung nach Ihren Vorstellungen.

Wir Wähler sollten die Erststimme als vernünftige Alternative einsetzen als Gegenpool zur Parteienwahl.

Nachstehender Artikel und die Kommentare sowie der Text des Songs verschaffen Ihnen, sich selbst zu finden, was Sie darüber denken.

https://www.merkur.de/politik/marionetten-text-songs-von-xavier-naidoo-und-soehne-mannheims-lyrics-zr-8261892.html