Klimaaspekte gibt es unterschiedliche in Frankfurt.

Zum elften Mal gibt es das Frankfurter Klimasparbuch des Energiereferats.

Cover: Klimasparbuch Frankfurt 2021

Hier können Sie das Buch online bestellen oder auch im Buchhandel erwerben. https://www.oekom.de/buch/klimasparbuch-frankfurt-2021-9783962382384

Der Fokus liegt in diesem Jahr auf den Chancen, die die Digitalisierung für den Klimaschutz bietet. Tipps rund um den nachhaltigen Umgang mit den zahlreichen digitalen Möglichkeiten unserer Zeit ergänzen viele weitere Tricks zum nachhaltigen Leben. Sei es der Kaffee-Konsum mit dem Mainbecher, der Einkauf auf dem Erzeugermarkt oder die Möglichkeiten, wie man Urlaub in der eigenen Stadt machen kann.

Es gibt auch eine Kehrseite:

Frankfurt ist der größte Internetknoten in Europa. Die Rechenzentren benötigen schon mehr als 16% der gesamten Gewerbefläche von Frankfurt und wollen weiter stark wachsen.

Die Rechenzentren verbrauchen inzwischen mehr Strom als alle Haushalte zusammen und heizen mit ihrer Abwärme auch noch das Stadtklima auf.

Wenn Sie jetzt noch die Stromnutzung für alle digitalen Geräte von Unternehmen und Privat dazu rechnen, dann sehen sie sehr deutlich, dass die Digitalisierung der größte Klima/Stromfresser ist.

Die Kosten für den Strom sind auch noch ungerecht verteilt. Die Hauptverursacher zahlen weniger als die privaten Haushalte.

Strom ist Energie die auch gesundheitliche Schäden bringen kann. Dieser Aspekt wird nicht gerne ausgesprochen. Der aktuelle Elektro-Wahnsinn sprich E-Roller, E-Autos, digitale Technik im Haushalt und bei Kinderspielzeug kennt keine Grenzen. Die Nachteile will man nicht sehen. Ob zu viel am Computer arbeiten, stundenlang HandyTablet nutzen oder nur TV schauen. Alles verursacht Elektrosmog mit gesundheitlichen Schäden für unser Leben.

Informationen über Verstrahlung und Hilfen die ich selbst nutze https://www.heilerschule.org/index.php/geistheilung-hausentstoerung

Tropisches Klima in Frankfurt bei weiteren Versiegelungen im großen Stil denkbar. Alte Baumarten wie Eiche und Linde werden nicht mehr angepflanzt. Bäume in der Stadt und vor allem im Stadtwald nehmen großen Schaden durch zu wenig Wasser. Daher ist das geplante Neubaugebiet an der A5 Nordwest von mir von Anfang an abgelehnt worden. In meinem Blog finden Sie umfangreiche Informationen zum WARUM hier nicht gebaut werden darf.

Empfehlenswert sind auch die Informationen der Bürgerinitiative Heimatboden https://www.heimatboden-frankfurt.de/

Der Klimawandel wird besonders dann als Gefahr gesehen, wenn Menschen im Alltag mit Umweltproblemen zu kämpfen haben. Viele Chinesen, die täglich Smog ausgesetzt sind, glauben eher an eine vom Menschen verursachte Erderwärmung.

Wahlklima

Der Wahlkampf in Pandemiezeiten wird auch digital geführt. Nur viele Wählergruppen kann man digital nicht erreichen. Die bekannten Medien wie Presse, von Tür zu Tür, Plakate, Flyer und give aways „kleine Geschenke“ werden zum Einsatz kommen. Wahlstände eher nicht!

Die Wahlprogramme, wer wird sie lesen? Die Parteimitglieder sicherlich und wer noch? Was bringen uns die Wahlprogramme? Wer hält sich nach der Wahl daran?

Die Medien beeinflussen durch ihre Berichterstattung die Wahlen immer mehr. Die zerstrittene Stadtregierung von CDU, SPD und GRÜNE werden sicherlich auch eine Schlammschlacht unternehmen. Die Presse geht eher milde damit um, da es ja auch gute Anzeigenkunden sind. Die anderen Parteien werden kaum dargestellt in den Medien.

Wenn die Wahl vorbei ist und die drei Parteien können wieder eine Regierung mit unterschiedlichen Prozentsätzen bilden, will man die Macht behalten. Dies wird immer und immer wieder von den Wählern honoriert.

Man möchte einen Wandel, aber wählt das was man schon immer gewählt hat. So kann und wird sich nichts ändern!

Haben Sie MUT und lassen Sie uns gemeinsam über die Sachen reden, mitgestalten und mitentscheiden in unserem Wohnumfeld.

Ich stehe Ihnen wie auch die anderen Kandidaten gerne zur Verfügung.

Es ist Ihre Stimme die bis zu 19 Stimmen wert ist, wenn Sie die Liste der FREIE WÄHLER FRANKFURT im Ortsbeirat 8 wählen für eine Veränderung.

Die meisten anderen Klimas wie Betriebsklima und Arbeitsklima sind aktuell sehr schlecht… Auch hier wäre ein Wandel zu begrüßen!